• IL Cacciatore - The Hunter

      NEU seit 04.04.2019

      Seinen Aufstieg verdankt Saverio Barone seiner Intuition, seinem Instinkt und seinem Ehrgeiz. Der aufstrebende Staatsanwalt beschließt, seinen Vorgesetzten Salvatore Donà anzuzeigen, der unter dem Verdacht steht, mit der Mafia zusammenzuarbeiten. Eine Entscheidung, die die Karriere des jungen Juristen für immer zerstören könnte. Andrea Elia, der neue Generalstaatsanwalt von Palermo, wird jedoch dadurch auf ihn aufmerksam. Er schlägt Saverio vor, in seinen Anti-Mafia-Pool einzutreten. „IL Cacciatore – The Hunter“ ist die Geschichte von Saverio Barones Abstieg in die Hölle. Die Massaker von Capaci und der Via D‘Amelio, wo die Richter Falcone und Borsellino ermordet wurden, liegen noch nicht lange zurück. Das Krimi-Drama porträtiert aber gleichzeitig auch das Privatleben der brutalen Bosse, auf die Saverio Jagd macht. Die fesselnde Serie basiert lose auf dem Buch „Cacciatore di Mafiosi“ des italienischen Richters Alfonso Sabella.

      • Staffel 1, 2018

        „IL Cacciatore – The Hunter“ erzählt die aufwühlende Geschichte des Mafia-Jägers Saverio Barone (Francesco Montanari). Der junge Staatsanwalt wird zu Beginn der 90er Jahre zur zentralen Figur der Verfolgung von Angehörigen der Cosa Nostra – unmittelbar nach den Massakern von Capaci und der Via D’Amelio, wo die Richter Falcone und Borsellino ihr Leben verloren. Der Jurist zwingt die gesamte Corleone-Mafia in die Knie und bringt Hunderte von Mitgliedern hinter Gitter. Frei nach der wahren Geschichte des Richters Alfonso Sabella im Buch „Cacciatore di Mafiosi“.

      • Folge 1: Die Kreise der Hölle
        Il Cacciatore: In Palermo hat die Mafia das Sagen.
        Folge 1: Die Kreise der Hölle

        1993: Saverio Barone ist ein junger Richter in Termini Imerese in der Nähe von Palermo. Aus Ehrgeiz und Pflichtgefühl entscheidet er sich dafür, seinen Vorgesetzen Salvatore Donà beim CSM (Oberster Rat der Gerichtsbarkeit) anzuzeigen, da er ihn der geheimen Zusammenarbeit mit der Mafia verdächtigt. Zur gleichen Zeit versucht sich Tony Calvaruso, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, an einem neuen Job als Chauffeur von Leoluca Bagarella – dem „Don Luchino“ genannten Boss des militärischen Arms der Mafia in Corleone. Derweil steht die Corleone-Mafia einer Bedrohung gegenüber, die immer mehr überhandnimmt: Ihre eigenen Männer arbeiten mit der Justiz zusammen.

      • Folge 2: Schatzsuche
        Il Cacciatore: Saverio kann seine Fähigkeiten unter Beweis stellen.
        Folge 2: Schatzsuche

        Saverio ist seit einigen Monaten Teil des Anti-Mafia-Pools. Seine Kollegen begegnen ihm mit Geringschätzung, und er konnte seine Fähigkeiten noch nicht unter Beweis stellen. Schließlich ergibt sich eine Möglichkeit, denn Elia vertraut ihm eine Aufgabe an: Er soll mit dem reumütigen Salvatore Cancemi in die Schweiz fliegen und fünf Millionen Dollar sicherstellen, die der Mafioso für Bagarella dort versteckt haben soll. Währenddessen hebt Don Luchino den Tötungsbefehl für den jungen Di Matteo auf: Das Kind wird von Giovanni Brusca als Geisel gehalten und wartet noch immer darauf, von seinem Vater abgeholt zu werden. Brusca ist von der Entscheidung nicht begeistert, muss sich ihr aber vorerst beugen.

      • Folge 3: Der Sultan
        Il Cacciatore: Mico Farinella auf der Flucht.
        Folge 3: Der Sultan

        Auch acht Monate nach Beginn der Ermittlungen gegen den flüchtigen Mico Farinella kann Saverio noch keine Ergebnisse liefern. Dann wird ein Mann auf der Straße ermordet, und ein Zeuge kann denjenigen beschreiben, der mit dem Opfer zusammen war. Das Phantombild zeigt: Es war Mico Farinella. Endlich laufen die Ermittlungen richtig an. Bagarella und Vincenzina erhalten Besuch von einem alten Freund: Nunzio Scalera, einem ehemaligen Auftragsmörder mit einer Leidenschaft für orientalische Philosophie. In der Zwischenzeit hat Tony Calvaruso mit dem An- und Verkauf von Appartements begonnen.

      • Folge 4: Der Handschlag
        Il Cacciatore: Wer übernimmt die Macht in Villabate?
        Folge 4: Der Handschlag

        Saverio nimmt mithilfe von Captain Bonannos Carabinieri die Spur von Mico Farinella wieder auf. Nach monatelangem Warten zieht sich im Zuge der Ermittlungen endlich die Schlinge um den Hals des Madonie-Bosses zu. Dieser ist Don Luchino treu ergeben. Aber nicht nur das Gesetz stellt dieser Tage eine Bedrohung für den Bagarella-Clan dar: In Villabate versucht die Familie von Di Peri das Gebiet unter ihre Kontrolle zu bringen. Bagarella ist gezwungen, selbst einzugreifen, um die Ordnung in seinem Territorium wiederherzustellen. Er stellt Di Peri ein Ultimatum.

      • Folge 5: Operation Nikita
        Il Cacciatore: Saverio hat alle Hände voll zu tun.
        Folge 5: Operation Nikita

        Bagarella hat einen Krieg begonnen. Leichen pflastern den Weg zwischen Corleone und Villabate. Das schweißt zwar das Ermittlungsteam Mazza/Barone zusammen, führt aber auch dazu, dass Saverio immer mehr Zeit weg von zu Hause verbringt. Dank Serena, einer Geliebten des Mafioso Salvatore Barbagallo, gelingt den Ermittlern ein Durchbruch. Serena hat Angst davor, in den Mafiakrieg hineingezogen zu werden. Saverio versucht, das zu seinen Gunsten zu nutzen. Im Hause Bagarella ist Vincenzina immer besessener von dem Gedanken, dass sie nur deshalb nicht schwanger wird, weil ihr Ehemann den kleinen Di Matteo in Ketten hält.

      • Folge 6: Schöne Augen
        Il Cacciatore: Bagarella lässt Buscemi foltern.
        Folge 6: Schöne Augen

        Barbagallo erweist sich als Schlüsselfigur für die Ermittlungen. Dank seinem Geständnis können Saverio und Mazza nun versuchen, den Di-Peri-Clan aufzulösen und dem blutigen Krieg ein Ende zu setzen – ohne direkt an Bagarella herankommen zu müssen. Giovanni Brusca ist des Blutvergießens leid und beschließt, Bagarella entgegenzutreten: Wenn dieser wirklich glaubt, dass eine Verschwörung gegen die Corleonesi im Gange ist, muss er es beweisen. Bagarella beauftragt Pasquale Di Filippo mit der Folter eines gewissen Buscemi, damit dieser den Namen desjenigen verrät, der das Komplott gegen Corleone schmiedet.

      • Folge 7: Die Farbe Türkis
        Il Cacciatore: Saverio entdeckt einen vertrauten Namen in den Unterlagen.
        Folge 7: Die Farbe Türkis

        Der trauernde Bagarella beschließt, den Krieg zu unterbrechen. Tony erhält die Möglichkeit, in ein neues Geschäftsfeld einzusteigen: ein Jeansladen, den er zusammen mit Tullio Cannella leiten soll. In der Zwischenzeit findet Mazza einen neuen Weg, um an Pasquale Di Filippo heranzukommen. Zur gleichen Zeit findet Saverio den Namen von Lucio Raja in den Ermittlungsunterlagen – dem Mann, der ihm das Jagen beigebracht hat. Saverios Vergangenheit kommt ans Licht, und die Ermittlungen werden aufgeteilt. Aber nur für kurze Zeit: Bald schon stellt sich heraus, dass Raja Di Filippo hilft.

      • Folge 8: 582 Tage
        Il Cacciatore: Don Luchino nimmt den Kampf wieder auf.
        Folge 8: 582 Tage

        Im Zuge der Ermittlungen gegen Raja wurde Di Filippos Versteck aufgedeckt. Es wird überwacht und verwanzt, um etwas zu finden, dass zu Bagarella führt. Derweil unterbricht Don Luchino die Trauerzeit. Er ordnet den Mord einer der Männer von Giovanni Brusca an, von dem vermutet wird, dass er mit der Polizei zusammenarbeitet. Brusca nimmt Bagarellas wiederholte Kampfansagen auch dieses Mal hin, ohne mit der Wimper zu zucken. Außerdem kann er der Zukunft mit Zuversicht entgegenblicken: Er hat gerade eine große Villa bauen lassen – ein Schloss, von dem aus er sein Reich aufbauen kann.

      • Folge 9: Mitten in der Stadt
        Il Cacciatore: Haben die Ermittler wirklich Bagarellas Versteck gefunden?
        Folge 9: Mitten in der Stadt

        Saverio und Mazza haben Tony Calvaruso und seinen Laden im Blick. Dabei machen sie das Gebäude ausfindig, in dem sich Bagarella höchstwahrscheinlich versteckt. Diese Entdeckung bringt Mazza völlig durcheinander, denn das Gebäude befindet sich direkt vor seinem Haus. Aber es gibt keine Zeit zu verschwenden, die Belagerung beginnt. Tony vermutet, dass Bagarella seine Abreise aus dem Haus und vielleicht sogar aus Palermo vorbereitet. Er ist besorgt, dass er den Laden verlieren könnte. Darum nimmt er all seinen Mut zusammen und fragt Don Luchino, was er für sich selbst und für ihre gemeinsame Zukunft geplant hat.

      • Folge 10: Drei Tage und neun Stunden
        Il Cacciatore: Bagarella wird verhaftet.
        Folge 10: Drei Tage und neun Stunden

        Nach Bagarellas Verhaftung werden auch einige seiner Anhänger festgenommen, darunter Tony Calvaruso. Im Büro der Staatsanwaltschaft herrscht eine freudige Stimmung, aber nicht bei Saverio. Di Matteos Sohn wird noch immer gefangen gehalten, und Saverio ist dem Aufenthaltsort des Kindes noch keinen Schritt nähergekommen. Das ist der dunkelste Moment für Saverio. Endlich ist der Augenblick für Giovanni Brusca gekommen: Er ist jetzt der Kopf des militärischen Arms der Cosa Nostra. Der Boss von San Giuseppe Jato baut nun seine Macht aus: Er kauft Waffen und ist in den internationalen Drogenhandel mit US-Gangstern eingestiegen.

      • Folge 11: Die Geduld des Jägers
        Il Cacciatore: Für Saverio scheint alles gut zu laufen.
        Folge 11: Die Geduld des Jägers

        Fünf Monate sind vergangen, und Saverio hat sich verändert: Er ist ausgeglichen, heiter und plant, zu heiraten. Im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen die letzten von Bagarellas Männern, die noch auf freiem Fuß sind. Von ihnen erhofft er sich Hinweise, die zu Giuseppe Di Matteo führen könnten. Ebendiese Männer, darunter Lucio Raja, schmieden einen Plan, um Don Luchino aus dem Gefängnis zu befreien. Dazu benötigen sie jedoch den Sprengstoff von Giovanni Brusca. In einer Botschaft aus dem Gefängnis fordert Bruscas Vater ihn dazu auf, bei dem Plan mitzuwirken. Giovanni scheint sich erneut der Macht Bagarellas beugen zu müssen.

      • Folge 12: Jeden Tag ein Schaf
        Il Cacciatore: Raja bittet Saverio um ein Treffen.
        Folge 12: Jeden Tag ein Schaf

        Bagarellas Fluchtplan ist vom Tisch, und Brusca kann sich freuen: Nun hat er ein Schloss, ein Waffendepot, einen eigenen Drogenhandel, und Don Luchino steht ihm nicht mehr im Weg. Der einzige Störfaktor scheint Giuseppe Di Matteo zu sein, der immer noch von Brusca gefangen gehalten wird, und dem er nicht ins Gesicht blicken kann. Saverio sucht nach einem Weg, um Tony von einer Zusammenarbeit zu überzeugen. In der Zwischenzeit wird er jedoch von Raja kontaktiert, der ihn um ein persönliches Treffen bittet. Nur die beiden alleine. Das riecht nach einer Falle, aber Saverio kann trotz der bevorstehenden Hochzeit der Verlockung seiner eigenen Vergangenheit nicht widerstehen.

  • © 2019 Cross Productions Srl