• Häufig gestellte Fragen zum WLAN

    • Was bedeutet WLAN überhaupt?

      WLAN ist die Abkürzung für „Wireless Local Area Network“ und bezeichnet ein drahtloses Netzwerk. Sie verbinden dadurch Ihre Endgeräte mit dem Internet kabellos. Dies geschieht mithilfe eines WLAN-Routers.

    • Ist WiFi dasselbe wie WLAN?

      Nein, WiFi ist eine Art von WLAN. Diese WLAN-Technologie steht für „Wireless Fidelity“, die nach dem IEEE-802.11-Standard zertifiziert ist. Sie wird auf dem Markt am häufigsten benutzt, weshalb diese beiden Begriffe im Deutschen häufig synonym verwendet werden. Das bedeutet, dass nicht jedes WLAN eine WiFi-Zertifizierung besitzt, allerdings jedes WiFi ein WLAN ist. 

    • Wie kann ich das WLAN-Signal verstärken?

      Mithilfe der Mesh-Technologie verstärken Sie das WLAN-Signal in Ihren eigenen vier Wänden. Hierbei verwenden Sie zusätzlich zu Ihrem Router mehrere Mesh-Geräte, wie etwa einen Repeater. Diese verteilen Sie im gesamten Nutzungsbereich und erhalten so ein möglichst großflächiges WLAN-Signal.

      Zusätzliche Tipps, mit denen Sie Ihr WLAN-Signal verbessern:

      • Stellen Sie Ihren Router freistehend an eine zentrale Stelle.
      • Entfernen Sie mögliche Störquellen wie etwa metallische Elemente.
      • Stellen Sie die maximale Signalstärke ein.
    • Wie sieht der Mindestausbau des Mesh-WLAN-Netzwerkes aus?

      Da Sie mehrere Zugangspunkte für das Mesh-WLAN benötigen, sind Sie zusätzlich zu Ihrem Speedport Smart 4 auf ein Mesh-fähiges Gerät angewiesen.

      Besitzen Sie einen älteren Speedport bzw. einen Fremdrouter, rüsten Sie mit zwei Mesh-fähigen Repeatern Ihr WLAN-Netz aus.

    • Wie sieht der Maximalausbau des Mesh-WLAN-Netzwerkes aus?

      Mit einem Speedport Smart 4 haben Sie die Möglichkeit, maximal bis zu fünf Mesh-fähige Repeater zusätzlich zu installieren.

      Verwenden Sie einen älteren Speedport bzw. einen Fremdrouter, richten Sie bis zu sechs Mesh-Geräte ein, um die größtmögliche Signalstärke zu erhalten.