Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie hier und für Produkte hier.
Bitte aktivieren Sie Cookies, um unsere Internetseiten zu verwenden. weitere Details
Die von Ihnen verwendete Browser-Version wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Arthurs Gesetz

Schwarze Komödie mit starker Besetzung

Die Fakten

Das müssen Sie über die Serie mit Jan Josef Liefers und Martina Gedeck wissen

Eine tiefschwarze Krimikomödie aus Deutschland? Mit bekannten Fernsehgesichtern in verrückten Rollen? Gibt es das? Ja, jetzt schon. Am 31. August startet die sechsteilige Miniserie „Arthurs Gesetz“ über den Pechvogel Arthur Ahnepol, der sich mit jedem Schritt aus dem Schlamassel nur noch tiefer ins Unglück manövriert.

„Arthurs Gesetz“ ist die erste deutsche Serie, die es exklusiv zunächst nur bei EntertainTV gibt.

© 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Die Handlung

Worum geht’s in „Arthurs Gesetz“?

Der Arbeitslose Arthur Ahnepol verbringt ein tristes Leben an der Seite seiner herrischen Ehefrau Martha. Die beiden leben in Klein Biddenbach, einer grauen und traurigen Kleinstadt, und wohnen dort in einem schrammeligen Bungalow. Seiner Frau zuliebe hat sich Arthur vor einiger Zeit die rechte Hand amputiert, um die Versicherungssumme zu kassieren. Denn die ganze Sache sollte wie ein Arbeitsunfall aussehen, doch dieser Plan ging nicht auf. Auch mit seiner Betreuerin beim Jobcenter, der kratzbürstigen Frau Lehmann, die ihn stets als einen Sozialschmarotzer abkanzelt, läuft es gerade ziemlich schlecht.

Der rote Faden in den sechs Folgen von „Arthurs Gesetz“: Was schief gehen kann, geht auch schief. Dabei scheint Arthurs Leben zunächst eine Wendung zum Guten zu nehmen. Eine neue Liebe weckt in dem 50-Jährigen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Jan Josef Liefers als Arthur Ahnepol, der gerade an der Kreissäge seine rechte Hand verloren hat.
Arthur (Jan Josef Liefers) hat gerade an der Kreissäge seine rechte Hand verloren. | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Arthur (Liefers) lernt Jesse (Cristina do Rego) kennen.
Im „Kronleuchter“ lernt Arthur die junge Jesse (Cristina do Rego) kennen, die von einer Karriere als Sängerin träumt. | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Martina Gedeck spielt die Rolle der Martha Ahnepol und lässt ein Auto im See versinken.
Arthurs Ehefrau Martha (Martina Gedeck) lässt einen Wagen verschwinden. | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Frau Lehmann (Nora Tschirner) in ihrem Büro mit einem Kollegen und Arthur (Liefers).
Im Jobcenter schikaniert Frau Lehmann (Nora Tschirner) ihren Kunden Arthur. | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Martha (Gedeck) beim Versuch, eine Leiche aus ihrem Wohnzimmer zu entfernen.
Eine Leiche im Wohnzimmer macht sich nicht so gut: Martha beim Versuch einen Toten zu entsorgen. | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH

Doch Arthurs Gesetz regiert: Was gut ist, kann nicht gut bleiben. Mit jedem Schritt, der Arthur aus seinem Elend herausführen soll, begibt er sich doch nur immer tiefer hinein. Dabei kommen Menschen zu Tode, manche absichtlich, andere aus Versehen, Leichen verschwinden oder eben auch nicht. Arthur lässt sich die Hoffnung auf ein bisschen Glück dennoch nicht austreiben. Doch das hält den Lauf dieser Geschichte nicht auf, die auf einen großen Showdown zusteuert.

Der Humor

Ist das wirklich komisch?

Und wie! Die Serie kommt dabei ohne Gags am Fließband aus, ihr Humor ist düster-sarkastisch und viele Szenen geraten bitterböse. Schadenfreude ist manchmal die schönste Freude. Die Geschichte wimmelt von absurden Einfällen – ganz kleinen wie dem harmlosen Quatsch, dass das Tattoo-Studio in Klein Biddenbach „Tattoo Taataa“ heißt, und ganz spektakulären, in denen eine Taschenlampe und ein Teppichmesser eine Rolle spielen. Die Figuren agieren dabei an der Grenze zur Parodie, manche Szene hätte Loriot wohl nicht anders gedreht. Viel Witz entwickelt sich aus der Komik des absehbaren Scheiterns. Wenn es nicht so lustig wäre, es wäre echt zum Heulen – darin liegt der Kunstgriff von „Arthurs Gesetz“. Die Serie ist nicht nur eine richtig schwarze Komödie, sondern das Sittengemälde eines kleinstädtischen Milieus, in dem jeder ums Überleben in Würde kämpft, aber viele diesen Kampf verlieren. Eine derart gelungene Gratwanderung zwischen dem Traurigen und dem Heiteren sieht man nicht allzu oft im deutschen Fernsehen.

Der Cast

Wer spielt mit?

Eine ganze Reihe erstklassiger Schauspieler tritt in „Arthurs Gesetz“ auf. In den Hauptrollen sind fernseh- und filmbekannte Darsteller zu sehen – allerdings anders, als es die Zuschauer von ihnen gewohnt sind.

Jan Josef Liefers ist der arbeitslose Arthur Ahnepol, ein klassischer Antiheld, dessen Unglück damit beginnt, dass er sich für die falsche Frau entscheidet und so in einer unglücklichen Ehe landet. Jan Josef Liefers, bekannt als hochnäsiger Pathologe Professor Boerne aus dem Münsteraner Tatort, verkörpert hier einen ganz anderen Typus Mensch: erfolglos, durchsetzungsschwach, moralisch fragwürdig und, wenn es sein muss, ein gerissener Hund. Liefers gelingt es, für diese unscheinbare Figur Mitgefühl zu wecken. Und der Zuschauer ertappt sich am Ende dabei, wie er Arthur für seine bösen Pläne heftig die Daumen drückt.

Martina Gedeck („Das Leben der Anderen“) ist in einer Doppelrolle zu sehen: als Arthurs unsympathische Frau Martha und als deren Zwillingsschwester Muriel, die die Polizeistation in Klein Biddenbach leitet. Die beiden Frauen sind wie Feuer und Wasser, Martina Gedeck spielt beide mit großer Glaubwürdigkeit – auch wenn ihr die verschlagene Martha vielleicht etwas mehr Spaß gemacht hat. „Ich habe mir immer gewünscht, so eine Figur zu spielen. Eine extrovertierte, verrückte, knapp am Wahnsinn vorbeischrammende Frau“, verriet sie in einem Zeitungsartikel. Die Zuschauer haben sie in so einer Rolle wohl noch nicht gesehen. Martina Gedeck, die eine Fachjury 2006 zur besten deutschen Schauspielerin wählte, wird in der Regel eher dem ernsten Fach zugeordnet. Allerdings verriet sie einem Magazin einmal, dass zu ihren Vorbildern auch die Komödianten Stan Laurel und Oliver Hardy gehören.

Nora Tschirner, die als Gegenpart von Til Schweiger in „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“ bekannt wurde und inzwischen selbst Tatort-Kommissarin ist, spielt Arthurs Jobcenter-Betreuerin Claudia Lehmann als schnoddrige, herzlose und großmäulige Mittdreißigerin. Tschirner spielt diese Unsympathin am Rande zur Karikatur, aber so lebendig fies, dass es ein wahres Vergnügen ist.

Cristina do Rego spielt die Prostituierte Jesse, die die Handlung erst ins Rollen bringt. do Rego kennen Comedy-Fans als nervige Nichte von Pastewka in der gleichnamigen Sitcom. Ein weiteres bekanntes – und sehr markantes – Fernsehgesicht ist David Bredin („Tatort“, „Tatortreiniger“), der in „Arthurs Gesetz“ den Kleinkriminellen Holger verkörpert, Betreiber eines Tattoo-Studios und Bruder von Claudia Lehmann. Der Bühnen- und Fernsehschauspieler Michael Klammer ist in der Rolle des Polizisten Jerome zu sehen, einziger ganz normaler Mensch unter den vielen schrägen Vögeln, hilfsbereit, freundlich und unbestechlich.

Jan Josef Liefers als Arthur Ahnepol
Wild entschlossen: Jan Josef Liefers als Arthur Ahnepol | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Arthurs Frau Martha (Martina Gedeck)
Ganz entspannt: Arthurs Frau Martha (Martina Gedeck) | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Frau Lehmann (Nora Tschirner)
Schön gemein: Frau Lehmann (Nora Tschirner) | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Barsängerin Jesse (Cristina do Rego)
Sehr naiv: Barsängerin Jesse (Cristina do Rego) | © 2018 Turner Broadcasting System Europe Limited & good friends Filmproduktions GmbH
Die Crew

Wer hat’s gemacht?

Die sechs einstündigen Folgen von „Arthurs Gesetz“ wurden gemeinsam von Turner Deutschland (TNT Comedy) und der good friends Filmproduktion produziert. Turner steht für hochwertige, moderne Fernsehunterhaltung. Der deutsche Ableger des amerikanischen TV-Giganten ist für preisgekrönte Produktionen wie „4 Blocks“ und „Add a Friend“ verantwortlich. Good friends mit Sitz in Berlin hat zuletzt mit dem TV-Krimi „Der Kommissar und das Kind“ im ZDF für Aufsehen gesorgt. Die Regie lag in den Händen von Christian Zübert („Lammbock – Alles in Handarbeit“, „Lommbock“), der für den Tatort „Nie wieder frei sein“ den Grimme-Preis erhalten hat. Idee und Drehbuch stammen von Benjamin Gutsche.

Die Fun Facts: Das sollten Sie über die Serie wissen

  • Mit der Geschichte konnte Gutsche schließlich die Macher von Turner Deutschland überzeugen – noch bevor überhaupt feststand, wer die Hauptrollen übernehmen würde. Dass die Produktion Liefers, Gedeck und Tschirner dafür gewinnen konnte, kann man als Glücksfall bezeichnen. Schließlich sei es für bekannte Schauspieler auch ein gewisses Risiko, bei einem solch verrückten Projekt mitzumachen, kommentieren die Macher.

  • Die Dreharbeiten zu „Arthurs Gesetz“ fanden unter anderem in der fränkischen Stadt Hof statt. Dort steht die Gaststätte „Zur Linde“, die in der Serie zur Ganovenschänke mit angeschlossenem Bordell wird. In der „Linde“ geht es dagegen eher gesittet zu. Zu deftigen Speisen gibt es an manchen Abenden ebensolche Musik.

  • Zweiter Drehort war Marktredwitz im Fichtelgebirge. Der Einladung des dortigen Oberbürgermeisters, sich während der Dreharbeiten ins Goldene Buch der Stadt einzutragen, sind Martina Gedeck und Jan Josef Liefers gern gefolgt. Liefers hat dem Ort dabei kurzerhand einen neuen Namen verpasst. „Mit großem Dank und herzlichen Grüßen an Mark-Holly-witz“, lautet sein Eintrag.

Arthurs Gesetz: Jetzt bei EntertainTV genießen!

Entertain TV Serien

Arthurs Gesetz gibt es ab dem 31.08. als erste deutsche Serie exklusiv nur bei der Telekom. Erleben Sie außerdem viele weitere Serien-Highlights. Jetzt bei EntertainTV einsteigen und die ganze Serien-Vielfalt genießen!

Zu EntertainTV