• +++ Wartungsarbeiten +++

    Wegen Wartungsarbeiten steht das Kundencenter vom 16.11.2019, 20 Uhr, bis voraussichtlich 18.11.2019, 07:00 Uhr, nicht zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

So richten Sie eine Portumleitung bei älteren Speedport Modellen ein

Damit Sie eine Portumleitung  Speedport vornehmen können, ist es notwendig, dass Sie das Einrichtungsprogramm des Routers starten.

Öffnen Sie hierfür Ihren Browser (z. B. den Mozilla Firefox oder Internet Explorer).

In die Adresszeile Ihres Routers schreiben Sie Folgendes:

http://192.168.2.1 oder http://speedport.ip

Tragen Sie das Gerätepasswort in das vorgesehene Feld ein und klicken Sie auf "Login".

Gehen Sie dann wie beschrieben vor:

  1. Klicken Sie im linken Menü auf den Punkt "Netzwerk".
  2. Im mittleren Bildbereich klicken Sie oben auf "Weitere Portregel hinzufügen".

3. Es öffnet sich ein neues Fenster. Wählen Sie unter "Regel-Definition" und "Bezeichnung" einen beliebigen Namen für diese Regel.

4. Als "Art der Regel" wählen Sie "Port Umleitung".

5. Wählen Sie nun das Gerät aus, für welches die Regel gelten soll.

6. Bei "UDP-Port" tragen Sie den Port ein, den wir Ihnen in unserem Schreiben mitgeteilt haben.

7. Bei "umgeleitet auf Port:" wählen Sie bitte eine möglichst hohe Zahl zwischen 49152 und 65535 aus.

8. Abschließend klicken Sie "Speichern".

 

Hintergrund: Wenn wir Ihnen in unserem Schreiben mitgeteilt haben, dass ein bestimmter Port geöffnet ist, haben Hacker einen direkten Zugriff über diesen auf den dazu existierenden Dienst. Durch die hier beschriebene Umleitung, werden die Anfragen aus dem Internet in Ihrem Heimnetzwerk auf einen Port geleitet, hinter dem kein Dienst steht. Die Anfrage läuft also ins Leere.