Schutz vor Blitzschäden

Teure und empfindliche Geräte müssen vor Gewittern geschützt werden.
Auch wenn der Blitz nicht direkt, sondern in der näheren Umgebung einschlägt, kann es durch Überspannung zu Störungen im Strom- und Telefonnetz kommen. Angeschlossene Geräte wie Router, Telefonanlagen oder Smart Home Anwendungen können beschädigt werden.

Damit das nächste Gewitter spurlos an Ihnen vorüberzieht, haben wir ein paar Tipps für Sie.

Checkliste: So schützen Sie Ihre Geräte vor Blitzschäden

  • Schützen Sie Ihre elektrischen Anschlüsse/Geräte durch Überspannungsschutzgeräte. Diese können im Zählerschrank und vor dem Gerät montiert werden.
  • Steckdosen mit integriertem Überspannungsschutz bieten ebenfalls zusätzlichen Schutz.
  • Ohne Maßnahmen zum Überspannungsschutz, sollten Sie bei Gewitter alle Geräte vom Strom- und Telefonnetz nehmen. Ziehen Sie dafür einfach alle Stecker raus.
    Wichtig: Nur das Ausschalten des Kippschalters an Mehrfachsteckdosen schützt nicht vor Blitz- und Überspannungsschäden.
  • Nach dem Gewitter schalten Sie die Geräte wieder ein und prüfen alle Funktionen.

Weitere Tipps in den Youtube Netzgeschichten (Weiterleitung auf youtube.com)


So bleiben Sie erreichbar

Damit Sie auch während eines Gewitters oder einer Störung weiterhin erreichbar sind, richten Sie eine Anrufweiterleitung auf Ihr Handy oder Smartphone ein.

Beim IP-basierten Anschluss:

Bei allen anderen Anschlüssen:


Ist durch Blitz oder Unwetter eine Störung entstanden?

Oft hilft es schon, Ihre Geräte für mindestens zwei Minuten vom Strom zu trennen.

Auch die automatische Router-Analyse der MeinMagenta App hilft bei der Fehlerbehebung und bietet Ihnen direkt Lösungen an.

Wenn das nicht hilft, melden Sie uns Ihre Störung.


Ist Ihr Gerät defekt?

Sollte Ihr Gerät nicht mehr funktionieren, nutzen Sie unseren Austauschservice für defekte Router, Media Receiver/MagentaTV Boxen und Telefone.

Mehr Informationen zum Austausch defekter Festnetz-Geräte