Wertvolle Tipps nach der Umstellung - so läuft alles wie gewünscht

Wir haben viele wertvolle Tipps für Sie und hier die wichtigsten Antworten und Lösungen zusammengestellt.

  • Was mache ich, wenn ich nach der Einrichtung telefonisch nicht erreichbar bin?

    Die vollständige Aktivierung Ihrer Telefonie kann bis 21 Uhr dauern. Sie können in der Zeit schon telefonieren, sind aber ankommend noch nicht erreichbar. Sie können den Vorgang beschleunigen in dem Sie von Ihrem neuen Festnetz-Anschluss die kostenlose Rufnummer 0800 5 510033 anrufen.

    Gut zu wissen: Wenn Sie mal nicht erreichbar sind, entgeht Ihnen mit der Offline-Rufannahme kein Anruf.

  • Woran erkenne ich, dass alles OK ist?

    Wenn alles geklappt hat, können Sie wie gewohnt telefonieren, surfen und – wenn Sie es gebucht haben – über Entertain fernsehen.

    An Ihrem Speedport Router können Sie auch erkennen, ob dieser funktioniert. Es leuchten dann die Lämpchen "Power", "DSL" bzw. "Link", "Online", "Telefonie" und "WLAN" durchgängig. Haben Sie einen Speedport Hybrid? Dann kommt noch die Balken-Anzeige "LTE" hinzu. Beim Speedport Smart schalten sich die LEDs nach einiger Zeit wieder aus und nur die oberste LED zeigt mit einem grünen Licht, dass alles korrekt ist.

  • Wie verbinde ich schnurlose Telefone?

    An aktuellen Speedport Modellen drücken Sie dazu einfach auf die Taste "Anmelden". Jetzt haben Sie zwei Minuten Zeit, um Ihr Speedphone oder DECT-Mobilteil an der Basis anzumelden. Dabei hilft Ihnen die Bedienungsanleitung Ihres schnurlosen Telefons. 

  • Wie verbinde ich meine ISDN-Geräte?

    Ihr ISDN-Gerät besteht aus einer Basis und DECT-Handteilen? Dann können Sie die Handteile direkt an Ihrem Router anmelden und mit den Grundfunktionen nutzen. Ihre Rufnummern ordnen Sie den Handteilen anschließend im Router zu.

    Haben Sie einen Speedport W 921V oder W 922V? Dann können Sie ein ISDN-Gerät direkt an den Speedport Router anschließen:

    1. Verbinden Sie Ihr ISDN-Telefon oder Ihre ISDN-Telefonanlage mit der Buchse "intern ISDN".

    Speedport W 921V

    2. Damit alles richtig funktioniert, öffnen Sie das Router-Menü im Browser über http://speedport.ip und tragen Sie Ihre Ortsvorwahl unter "Telefonie > Intern ISDN" ein.

    Falls Sie eins der aktuellen Speedport Modelle Entry 2, Hybrid, NEO, W 724V oder Smart haben, können Sie Ihre ISDN-Geräte per Speedport ISDN-Adapter mit dem Router verbinden.

    Hilfe zur Einrichtung ISDN-Adapter

  • Wie richte ich den Speedport Hybrid ein?

    Ehe Sie Ihren Speedport Hybrid mit Strom versorgen, legen Sie bitte Ihre Mobilfunk-Karte (SIM-Karte) ein, die Sie für MagentaZuhause Hybrid erhalten haben.

    Speedport Hybrid




    Sie steigen von Call & Surf via Funk auf MagentaZuhause Hybrid um? Dann nutzen Sie Ihre SIM-Karte einfach weiter. Dazu brechen Sie die kleine MicroSIM aus dem Rahmen heraus.





    Richten Sie Ihren Internet-Zugang ein. Dabei hilft Ihnen unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung. Bitte stellen Sie Ihren Speedport Hybrid an einem Ort mit gutem LTE-Empfang auf. Tipps dazu finden Sie in unserer DSL Hilfe App.

    Ausführliche Beschreibungen finden Sie in denEinrichtungsunterlagen MagentaZuhause Hybrid.

  • Wie verbinde ich mehrere Media Receiver?

    Verbinden Sie einfach jeden Media Receiver mit Ihrem Router. Am Besten funktioniert das mit einem Netzwerkkabel. Wenn das nicht geht, weil z. B. Router und Media Receiver in unterschiedlichen Räumen stehen, empfehlen wir Ihnen einen aktuellen devolo-Adapter, z. B. dLAN 1200+ und dLAN 1200+ WiFi.

  • Gibt es Besonderheiten bei Entertain?

    Nicht jeder Router unterstützt Entertain IP. Geeignet sind die aktuellen Speedport Modelle Speedport Smart, Speedport Neo und Speedport W 922V und Speedport Hybrid. Auch die älteren Speedport Modelle W 504V, W 723V und W 921V eignen sich für Entertain IP. Damit Sie Entertain nutzen können, muss Ihr Router online sein.

  • Wie stelle ich mein Fax-Gerät ein?

    Bei Fax-Übertragungen kommt es zu Fehlern? Hier ein erster Tipp: Senken Sie die Übertragungsgeschwindigkeit und deaktivieren Sie testweise die Fehlerkorrektur. Vielleicht liegt es aber auch am Router, wenn Sie keinen Speedport Router nutzen. Versuchen Sie bitte einmal die Sprachkompression und Sprechpausen-Erkennung auszuschalten und testen Sie den Faxversand erneut.

     Alternativ können Sie auch über Ihren Computer faxen. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie hier: Fax-Empfang und -Versand per E-Mail Center

  • Bei Fax-Übertragungen kommt es zu Fehlern. Wie stelle ich mein Fax-Gerät am besten ein?

    Ist Ihrem Fax-Gerät im Router der Gerätetyp "Telefax" oder "Kombigerät" zugewiesen? Wählen Sie bitte den passenden Eintrag.

  • Ich nutze WLAN - was muss ich tun?

    Sie behalten Ihren Router? Dann bleibt alles, wie es ist.

    Sie richten einen aktuellen Speedport Router ein?

    Dann müssen Sie ihre WLAN-Geräte mit den Anmeldedaten des neuen Routers verbinden. Alternativ speichern Sie einfach die bisherigen Anmelde-Daten für Ihr WLAN in Ihrem neuen Speedport. Dazu rufen Sie die Adresse https://speedport.ip in Ihrem Browser auf und melden sich mit dem Gerätepasswort Ihres Speedport Routers an. Das ab Werk gültige Gerätepasswort finden Sie auf seiner Rückseite, auf seinem Standfuß oder auf dem Router-Pass für Ihren Speedport.

    Nun kommen Sie im Menü mit drei Mausklicks ans Ziel: "Heimnetz – WLAN-Grundeinstellungen – Name und Verschlüsselung". Hier tragen Sie den gewohnten Namen und Sicherheitsschlüssel für Ihr WLAN ein. Geeignete Sicherheitsschlüssel müssen mindestens 16 Zeichen lang sein.

  • Wie kann ich WLAN-Drucker einrichten?

    Ihr WLAN-Drucker kann laut Bedienungsanleitung WPS?
    Dann drücken Sie am Speedport Router einfach so lange auf die Taste "Anmelden", bis auch das Lämpchen "WLAN" blinkt. Jetzt haben Sie zwei Minuten Zeit, um Ihren Drucker am Router anzumelden. Mit aktuellen Speedport Routern klappt das ab Werk sogar ohne PIN-Eingabe.

    Sie müssen im Drucker den WLAN-Namen und den WLAN-Schlüssel Ihres Routers speichern?
    Die Bedienungsanleitung Ihres WLAN-Druckers zeigt Ihnen, was in diesem Fall am Drucker zu tun ist. Den ab Werk gültigen WLAN-Namen und WLAN-Schlüssel Ihres Speedport Routers finden Sie auf dem Router-Pass und auf der Rückseite bzw. auf dem Standfuß des Speedport Routers.

  • Wie verbinde ich Notebooks, Tablets oder Smartphones?

    Ihr Notebook können Sie über ein Netzwerkkabel oder per WLAN mit Ihrem Router verbinden. Dabei helfen Ihnen unsere Anleitungen für WLAN mit Windows 7, 8 oder 10.

    Ihr Mobilgerät kann laut Bedienungsanleitung WPS? Dann drücken Sie am Speedport Router einfach so lange auf die Taste "Anmelden", bis auch das Lämpchen "WLAN" blinkt. Jetzt haben Sie zwei Minuten Zeit, um Ihr Mobilgerät am Router anzumelden. Mit aktuellen Speedport Routern klappt das ab Werk sogar ohne PIN-Eingabe.

    Sie müssen im Mobilgerät den WLAN-Namen und den WLAN-Schlüssel Ihres Routers speichern?
    Die Bedienungsanleitung Ihres Mobilgerätes zeigt Ihnen, was zu tun ist. Den ab Werk gültigen WLAN-Namen und WLAN-Schlüssel Ihres Speedport Routers finden Sie auf dem Router-Pass und auf der Rückseite bzw. auf dem Standfuß.

  • Ich kann meine E-Mails nicht mehr versenden oder abrufen.

    Wenn es um ein E-Mail-Postfach @t-online.de geht, probieren Sie bitte, ob Sie Ihr E-Mail Center starten können. Dafür brauchen Sie

    • Ihre E-Mail-Adresse @t-online.de und Ihr aktuelles Passwort oder
    • Ihre Zugangsnummer und Ihr persönliches Kennwort.

    Danach müsste es wieder funktionieren. Wenn Sie auf Ihrem Rechner oder Mobilgerät ein E-Mail-Programm verwenden, haben wir hier die verschiedensten Anleitungen für Sie: Outlook 2016, Mozilla Thunderbird, Apple Mail und Windows Live Mail.

    Bei den Speedport Modellen Entry 2, Hybrid und W 724V prüfen Sie bitte auch, ob Ihr Mail-Server in der "Liste der sicheren E-Mail-Server" steht. Wie das geht, zeigt Ihnen die Bedienungsanleitung Ihres Speedport Routers.

  • Ich kann nicht mehr telefonieren.

    Trennen Sie bitte zunächst Router und Telefone fünf Minuten vom Stromnetz. Wenn das nicht geholfen hat, prüfen Sie bitte, ob Sie im Internet surfen können. Wenn das funktioniert, schauen Sie bitte, ob das Lämpchen "Online" an Ihrem Speedport Router durchgängig leuchtet. Wenn ja, nutzen Sie bitte unsere Anleitung für die automatische Einrichtung Ihres IP-basierten Telefonanschlusses.

    Das Lämpchen "Online" am Speedport Router blinkt oder ist aus? Dann prüfen Sie bitte die Verbindung zwischen Router und Telefondose. Die DSL Hilfe App und unser Serviceassistent unterstützen Sie dabei.

  • Ich kann nicht mehr surfen.

    Trennen Sie zunächst Ihren Router und alle Geräte in Ihrem Heimnetz fünf Minuten vom Stromnetz. Wenn das nicht geholfen hat, prüfen Sie bitte, ob an Ihrem Speedport Router das Lämpchen "Online" durchgängig leuchtet. Wenn ja, nutzen Sie unsere Anleitung zur Soforthilfe bei Internet-Ausfall.

    Das Lämpchen "Online" am Speedport Router blinkt oder ist aus?
    Dann prüfen Sie bitte die Verbindung zwischen Router und Telefondose. Die DSL Hilfe App und der Serviceassistent unterstützen Sie dabei.

  • Ich kann nicht mehr fernsehen.

    Trennen Sie bitte zunächst Ihren Router und alle Entertain Geräte in Ihrem Heimnetz fünf Minuten vom Stromnetz. Wenn das nicht geholfen hat, prüfen Sie bitte, ob an Ihrem Speedport Router das Lämpchen "Online" durchgängig leuchtet. Wenn ja, können Sie mit folgenden Tipps viele Bild- und Tonstörungen sowie Verbindungsprobleme selbst beheben. Häufig hilft schon ein manuelles Update für Ihren Media Receiver. Prüfen Sie bitte auch Ihre Entertain Fernbedienung.

    Das Lämpchen "Online" am Speedport Router blinkt oder ist aus?
    Dann prüfen Sie bitte die Verbindung zwischen Router und Telefondose. Die DSL Hilfe App und der Serviceassistent unterstützen Sie dabei.

  • Wie kann ich meine Sprachbox deaktivieren?

    Von zu Hause aus können Sie die Sprachbox so ausschalten: Wählen Sie die kostenfreie Nummer der SprachBox 0800 33 02424. Im Hauptmenü können Sie durch Drücken der "4" die Box ein- und ausschalten.

  • Verschiedene Leistungsmerkmale meines Telefons (z. B. Anrufliste) funktionieren nicht mehr.

    Abhängig von dem angeschlossenen Gerät kann es sein, dass nicht alle Leistungsmerkmale nutzbar sind. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen unser Speedphone – ein Telefon, welches wir speziell für den IP-basierten Anschluss entwickelt haben.

Hier finden Sie noch weitere Hilfe

Wir empfehlen Ihnen unsere DSL Hilfe App und unsere Hilfe-Videos. Wenn Sie persönliche Unterstützung haben möchten, buchen Sie gern die Persönliche Installation. Von Kunde zu Kunde: Tauschen Sie sich mit anderen Usern aus und erhalten Sie tolle Tipps und Tricks von den Moderatoren der Telekom hilft Community.


  • Telekom - Ihr IP-Anschluss im Netz der Zukunft: Vorbereitung, Verkabelung und Routerkonfiguration

    Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, was Sie bereits im Vorfeld der Bereitstellung erledigen sollten, wie die Verkabelung Ihrer Geräte funktioniert und wie Sie Ihren Router konfigurieren.

    Weiterführende Links:
    https://speedport.ip
    DSL Hilfe App

  • Wir zeigen Ihnen, was Sie bereits vor der Umstellung auf Ihren IP-Anschluss erledigen bzw. klären sollten: Verfügen Sie über einen geeigneten Router? Liegen DSL-Kabel und Zugangsdaten bereit und nutzen Sie geeignete Geräte für Sonderdienste?

  • Telekom – Ihr IP-Anschluss im Netz der Zukunft: Verkabelung der Geräte (Telefon, Computer, Mediareceiver) mit Router

    Das Video zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Geräte mit dem Router verbinden. 


  • Telekom - Ihr IP-Anschluss im Netz der Zukunft: Routereinrichtung und Routerkonfiguration

    Wir zeigen Ihnen in diesem Video, wie Sie Ihren Router ganz einfach über unsere Webseite www.telekom.de/einrichten konfigurieren.