• +++ Beeinträchtigung bei MagentaTV +++

    Seit heute Morgen kommt es bei MagentaTV vereinzelt zu Fehlermeldungen bei der Auswahl von TV-Sendern.

    Weitere Informationen
  • Aktuelle Informationen zur Coronavirus Pandemie

    Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise zum Techniker*innen Termin, zur aktuellen Situation der Telekom Shops und der Übermittlung anonymisierter Mobilfunkdaten an das Robert-Koch-Institut zur Unterstützung bei der Bekämpfung des Coronavirus (SARS-CoV-2).

    Mehr Informationen

Roaming-Ratgeber

Der Urlaub steht vor der Tür und den sollen Sie genießen, innerhalb und auch außerhalb der EU. Daher bietet Ihnen die Telekom mit der Roaming-Option Travel & Surf einen "Kostenschutzschild", der Sie vor allen unerwarteten Kosten durch ungewollte Datenübertragung im Nicht-EU-Ausland schützt. Travel & Surf ist übrigens kostenlos und in allen MagentaMobil Tarifen voreingestellt.

  • Sonnenschirm Wie unser "Kostenschutzschild" funktioniert, erklärt Ihnen dieses Hilfe-Video.

    • In diesem Video erfahren Sie, wie Sie ganz entspannt außerhalb der EU im Internet surfen können. Die Telekom Travel & Surf Option schützt Sie dabei vor unerwarteten Kosten und bietet Ihnen die Möglichkeit, Datenpässe zu buchen.

Wissenswertes zu Roaming

  • Roaming innerhalb des EU-Auslands

    Roaming bedeutet wörtlich “umherstreifen“. Es ermöglicht und regelt die Nutzung des Mobilfunknetzes eines ausländischen Netzbetreibers im Ausland.

    Wie ist Roaming in der EU geregelt?

    In der EU (Ländergruppe 1) können Sie telefonieren, simsen und surfen, als würden Sie sich in Deutschland aufhalten, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen. Hier gilt das Prinzip: "Roam like at home".

    Gut zu wissen: Neben dem gesamten EU-Ausland gehören auch Liechtenstein, Island und Norwegen in die Ländergruppe 1. Schauen Sie sich die Übersicht der Ländergruppen an.

    Tipp: Mit den Optionen "All Inclusive" oder "Standard Roaming" können Sie auch in der Schweiz wie zu Hause telefonieren, simsen und surfen. Standard Roaming ist in allen aktuellen MagentaMobil Tarifen enthalten. Haben Sie noch einen älteren Tarif? Dann sollten Sie prüfen, ob ein Tarifwechsel in die neueste Tarifgeneration für Sie in Frage kommt. Im Kundencenter können Sie Änderungen an Ihren Verträgen vornehmen.

  • Gebuchte Roaming-Option einsehen

    Sie können auf Ihrer Mobilfunk-Rechnung unter “Ihre zu dieser Karte gebuchten Optionen“ sehen, welche Option bei Ihnen gebucht ist. 

       

    Gut zu wissen: Die Roaming-Option "Weltweit“ beinhaltet alle von der EU vorgeschriebenen Preismerkmale und ist somit der Mindeststandard. Diese Option ist in älteren Tarifen sowie in unseren Data Comfort Tarifen enthalten.

    Unsere aktuellen MagentaMobil Tarife beinhalten die Option "Standard Roaming“.
    Diese grenzt sich von "Weltweit“ dadurch ab, dass mit ihr auch in der Schweiz das "Roam like at home-Prinzip“ gilt. Die Optionen "All Inclusive“ und "Standard Roaming“ sind inhaltlich gleichwertig.

  • Roaming außerhalb des EU-Auslands

    Auch außerhalb der EU – also in den Ländergruppen 2 und 3 – gibt es für Telekom Mobilfunk-Kunden bei der mobilen Internetnutzung eine einfache Regelung. In allen MagentaMobil Tarifen ist die Option Travel & Surf kostenlos voreingestellt. Dadurch gibt es keine Überraschung mehr auf der nächsten Mobilfunk-Rechnung. Travel & Surf wirkt als "Kostenschutzschild" vor unerwarteten Kosten durch ungewollte Datenübertragung im Ausland.

    Tipp: Das Daten-Roaming in den Einstellungen Ihres Smartphones kann einfach aktiviert bleiben, denn der Datenverkehr im Ausland außerhalb der EU bleibt automatisch solange unterdrückt, bis Sie einen Datenpass auf pass.telekom.de buchen.

    Sie möchten wissen, welche Datenpässe es gibt? Wählen Sie auf unserer Seite Unterwegs im Ausland Ihr Reiseland. Anschließend werden Ihnen die verfügbaren Datenpässe angezeigt.

    Gut zu wissen: Nach Buchung des Passes ist die Internet-Nutzung sofort möglich. Sobald der Pass abgelaufen oder das Datenvolumen verbraucht ist, wird der Datenverkehr automatisch beendet. Ab diesen Zeitpunkten greift der "Kostenschutzschild" Travel & Surf wieder – bis zum Kauf eines neuen Passes. Unter pass.telekom.de können Sie jederzeit den Datenverbrauch Ihrer gebuchten Pässe nachvollziehen und sehen, wie viel Datenvolumen Ihnen noch zur Verfügung steht. Der "Kostenschutzschild" schützt somit vor Kosten durch unbeabsichtigte Nutzung, zum Beispiel bei regelmäßigen Abfragen durch Messaging-Apps wie WhatsApp. Er sorgt dafür, dass Sie die volle Kostenkontrolle behalten und Ihnen nur der Betrag des gebuchten Passes in Rechnung gestellt wird.


    Telefonieren und SMS

    Natürlich können Sie auch außerhalb Europas telefonieren und SMS schreiben. Den Preis je angefangener Minute/SMS innerhalb Ihres Reiselandes finden Sie in unserer Preisübersicht

    Mobilbox: Wenn jemand auf Ihre Mobilbox spricht, z. B. weil Sie im Ausland sind und den Anruf ablehnen oder nicht annehmen können, ist dies für Sie kostenlos. Kosten entstehen Ihnen ggf. erst, wenn Sie die Mobilbox abhören. 

  • Travel & Surf Pässe buchen

    Auch wenn Sie in Ländergruppe 2 oder 3 unterwegs sind, müssen Sie nicht auf Ihr Internet verzichten. Mit der in allen MagentaMobil Tarifen voreingestellten Option "Travel & Surf" können Sie bequem unsere Tages- und Wochenpässe für mobiles Surfen im außereuropäischen Ausland buchen.

    Diese Pässe können Sie auf der Seite pass.telekom.de buchen. Wenn Sie im außereuropäischen Ausland mit dem Browser Ihres Smartphones eine beliebige Internetseite aufrufen, werden sie automatisch auf pass.telekom.de weitergeleitet. Dort können Sie einen der zur Verfügung stehenden Pässe buchen. Bis zur Buchung eines Passes entstehen Ihnen absolut keine Kosten.

    Natürlich lassen sich die Pässe auch per SMS buchen. Wenn Sie ein Land der Ländergruppen 2 oder 3 besuchen und Daten-Roaming aktiviert haben, erhalten Sie automatisch eine SMS mit den Buchungscodes. Oder schauen Sie sich die Buchungscodes für die Travel & Surf Pässe online an. Zu den Buchungscodes

  • Der richtige Travel & Surf Pass für mich

    Mit unseren Travel & Surf Pässen können Sie bei durchschnittlicher Nutzung nahezu unbegrenzt Textnachrichten, z. B. über WhatsApp versenden und damit auch im Urlaub mit Ihren Liebsten in Kontakt bleiben. Der Versand von Bildern über WhatsApp schlägt im Schnitt hingegen schon mit 1 MB zu Buche.

    Wie Sie unsere unterschiedlichen Passgrößen nutzen können, sehen Sie in der folgenden Übersicht:

    Beispiele für Nutzung

    100 MB

    300 MB

    1 GB

    2 GB

    Versenden von Textnachrichten 
    (z. B. WhatsApp)

    30 Tage

    90 Tage

    300 Tage

    600 Tage

    Google Maps-Navigation

    6 Std.

    18 Std.

    60 Std.

    120 Std.

    Social Media Nutzung

    30 Min.

    90 Min.

    5 Std.

    10 Std.

    Mails öffnen (Ø Größe)

    100 Stck.

    300 Stck.

    1000 Stck.

    2000 Stck.

    WhatsApp-Bilder senden o. empfangen

    100 Stck.

    300 Stck.

    1000 Stck.

    2000 Stck.

    Musik-Streaming

    2 Std.

    6 Std.

    20 Std.

    40 Std.

    Video-Streaming

    10 Min.

    30 Min.

    100 Min.

    200 Min.

    Hinweis: Es handelt sich hierbei um eine Darstellung aufgrund von Durchschnittswerten. Ihr tatsächlicher Verbrauch kann aufgrund individueller Dateigrößen davon abweichen.

    Tipp: Bei der Entscheidung für einen Pass sollten Sie natürlich auch die Dauer Ihres Aufenthaltes und die Gültigkeitsdauer der Pässe berücksichtigen. Für eine dreitägige Kurzreise in die Türkei können z. B. drei Tagespässe ausreichend sein, wenn Sie Ihr Smartphone nicht ständig mobil nutzen (z. B. für Google Maps Navigation und Textnachrichten).
    Bei einem längeren Aufenthalt können Sie überlegen, ob Sie jeden Tag mobiles Internet benötigen. So lässt sich ein Wochenpass bei einem 14-tägigen Aufenthalt z. B. gut mit jeweils einem Tagespass am An- und Abreisetag verbinden, wenn Sie an den übrigen Tagen ohnehin einen Ruhetag am Hotelpool geplant haben.

    Gut zu wissen: Ein nicht unerheblicher Teil des Datenverbrauchs wird oft durch die Hintergrundaktualisierung von Apps verursacht, die im Urlaub vielleicht gar nicht benötigt wird. Um unnötigen mobilen Datenverbrauch zu verhindern, prüfen Sie in Ihrem Smartphone die Einstellungen zur Hintergrundaktualisierung und schalten Sie diese ggf. aus. Zudem kann sowohl bei iOS als auch bei Android für jede App einzeln eingestellt werden, ob diese das mobile Netz nutzen darf.

  • WLAN Call im Ausland nutzen

    Eine günstige Möglichkeit zum Telefonieren ist die Nutzung von WLAN Call.
     

    Abgehende Gespräche und Nachrichten über WLAN Call werden im Ausland so abgerechnet, als ob Sie sich in Deutschland befinden würden. Das bedeutet, 


    Ankommende Gespräche über WLAN Call sind kostenfrei – davon ausgenommen sind natürlich R-Gespräche.
     

    So nutzen Sie WLAN Call

    WLAN Call können Sie mit den meisten Smartphones nutzen – und das jederzeit, wenn Sie in einem WLAN-Netz sind. Weder Sie noch Ihr Gesprächspartner benötigen für WLAN Call eine App. Es muss allerdings die kostenfreie Option "VoLTE und WLAN Call" zu Ihrem Vertrag gebucht sein. Mehr erfahren

    Ansonsten ist die Funktion ein regulärer Bestandteil der Telefon-Einstellungen. So nutzen Sie wie gewohnt Ihre Mobilfunk-Rufnummer und können jeden Gesprächspartner über seine Mobilfunk- oder Festnetz-Nummer erreichen – ganz ohne WhatsApp, Skype, etc.. WLAN Call auf dem Smartphone einrichten

    Hinweis: Wenn Sie sich im EU-Ausland bzw. im Europäischen Wirtschaftsraum befinden und in das jeweilige Land telefonieren möchten, führen Sie das Gespräch am besten über das Mobilfunknetz (WLAN Call manuell ausschalten), da hier die günstige EU-Regulierung greift.

    Warum empfehlen wir das? Rufen Sie z. B. in Spanien über WLAN Call jemanden auf einer spanischen Telefonnummer an, zahlen Sie für den Anruf so viel, als würden Sie den ausländischen Gesprächspartner aus Deutschland heraus anrufen. Die Roaming-Optionen "Weltweit“ oder "All Inclusive“ werden nicht berücksichtigt.

  • Roaming in Flugzeugen und auf Kreuzfahrtschiffen

    Auf vielen Schiffen (z. B. Kreuzfahrtschiffe und Fähren) und in den Flugzeugen einiger Fluggesellschaften ist die Mobilfunk-Nutzung über spezielle Netze möglich. Welcher Betreiber das Schiff oder das Flugzeug versorgt, erfahren Sie bei Ihrem Reiseanbieter oder direkt bei der Kreuzfahrtreederei, Fährlinie oder Fluggesellschaft. Sie sind erkennbar an einem eigenen Netznamen.

    Hinweis: Auch hier greift unser Kostenschutzschild "Travel & Surf", sodass Ihnen keine unerwünschten Kosten aus dem Datenroaming entstehen können.

    Preisübersicht für die Telefonie und SMS auf Schiffen und in Flugzeugen

    Gut zu wissen: In Flugzeugen und auf Schiffen lässt sich kein Datenpass buchen. Hier können Sie nur auf den Datenauslandstarif zurückgreifen, in dem ein Preis je angefangener 50 KB berechnet wird. Diese Möglichkeit empfehlen wir Ihnen aber nur für den Notfall. Die Kostenkontrolle der EU beendet die Internetverbindung auch auf Schiffen und Flugzeugen automatisch, wenn ein Betrag von 59,50 € erreicht wurde. Sie müssen dann ausdrücklich zustimmen, wenn Sie weitersurfen möchten.

  • Zusatzkosten an der EU-Außengrenze vermeiden

    Achten Sie darauf, welcher Anbieter Ihnen im Display des Smartphone angezeigt wird. Sollte der Anbieter nicht als Netzanbieter in Ihrem Aufenthaltsland gelistet werden, dann könnte es sein, dass Sie sich in dem Netz des Netzanbieters der Ländergruppe 2 bzw. außerhalb der EU bewegen.

    Tipp: Über den folgenden Link können Sie prüfen, welcher Netzanbieter in Ihrem Aufenthaltsland als Partner mit uns zusammenarbeitet.

    Unsere Roaming-Partner im Ausland

    Hinweis: Bei Datenverbindungen greift unser "Kostenschutzschild" Travel & Surf, sodass Sie beim mobilen Surfen kein Risiko haben.

  • Schutzmaßnahme der EU-Regulierung (Nutzungskontrolle)

    Die EU-Regulierungsmaßnahme "Transparenz- und Schutzvorkehrungen für regulierte Daten-Roaming-Dienste" (= Nutzungskontrolle Data Roaming) schützt vor unerwartet hohen Rechnungen beim mobilen Internet-Surfen im gesamten Ausland (inkl. Schiffe und Flugzeuge).

    Gut zu wissen: Haben Sie einen MagentaMobil Tarif mit kostenlos voreingestellter Travel & Surf Option greift unser "Kostenschutzschild" und es entstehen Ihnen nur Kosten in Höhe der von Ihnen gebuchten Datenpässe. Alle Passpreise liegen unterhalb der EU-Vorgabe in Höhe von 58,00 €.

    Nur wenn Sie sich für den ebenfalls verfügbaren "Datenauslandstarif" entscheiden, kommt ggf. die EU-Kostenkontrolle zum Tragen. Denn im "Datenauslandstarif" wird je 50 KB abgerechnet – ohne vorher festgelegte Begrenzung. Aber sobald Kosten von 58,00 € brutto (50,00 € netto) angefallen sind, wird die Nutzung des Internets gemäß EU-Vorgabe zu Ihrem Schutz zunächst gesperrt. Um die Nutzung fortzusetzen, müssen Sie ausdrücklich weiteren 58,00 € zustimmen.

    • Bereits bei erstmaliger Nutzung im Monat erhalten Sie eine SMS mit dem Hinweis, dass eine Datennutzung im Ausland bis zur Obergrenze von 58,00 € in diesem Monat möglich ist.
    • Bei Erreichung von 80 % dieser Grenze in Höhe von 46,40 € folgt eine weitere Info-SMS.
    • Der SMS-Text enthält den Link zur kostenfreien Seite pass.telekom.de (Deutsch/Englisch). Hier erfahren Sie Ihren Verbrauchsstatus bis zur Nutzungsgrenze.
    • Ist die Kostenobergrenze im aktuellen Monat erreicht, werden Sie auf eine Informationsseite zur "Nutzungskontrolle Data Roaming" verwiesen, über die Sie weitere 58,00 € freischalten können.

    Hinweis: In jedem neuen Telekom Mobilfunk-Vertrag ist die Nutzungskontrolle automatisch für Sie eingeschaltet. Diese muss nicht gesondert beauftragt werden.

  • Telefonieren und SMSen ins EU-Ausland

    Bitte beachten Sie, dass die Regelungen zu Roaming nicht für Telefonate und SMS aus Deutschland in ein anderes Land gelten. Hierfür zahlen Sie den Preis für Sprachverbindungen und SMS in das Ausland laut der Preisliste Ihres Tarifs.

    Hinweis: Seit dem 15. Mai 2019 zahlen Sie durch die gesetzliche Regelung der sogenannten Intra-EU-Kommunikation für Gespräche und SMS aus Deutschland in die Länder der Europäischen Union (EU) sowie nach Norwegen, Island und Liechtenstein einen einheitlichen Verbindungspreis. Besonderheit Großbritannien: Bis zum 31.12.2020 gilt eine Übergangsfrist, in der Großbritannien weiterhin wie ein EU-Mitglied behandelt wird. 

    Alle Informationen zu Verbindungen von Deutschland ins Ausland

  • Ländergruppen

    Wenn Sie sich erkundigen möchten, welche Länder in welche Ländergruppen gehören, dann schauen Sie sich unsere Ländergruppenübersicht an.

  • Preisübersicht Ländergruppen

    Wenn Sie sich informieren möchten, welche Preise in den jeweiligen Ländern anfallen, dann können Sie sich in unserer Ländergruppenübersicht erkundigen.

    Telefonieren und simsen ins Ausland

    Unterwegs im Ausland