Auch wir verwenden Cookies - das ist nichts Schlimmes. Sie erleichtern die Benutzung der Seite. Mehr erfahren
Bitte aktivieren Sie Cookies, um unsere Internetseiten zu verwenden. weitere Details
Die von Ihnen verwendete Browser-Version wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Telekom Deutschland GmbH
Geschäftsführung

Dr. Dirk Wössner

Dr. Dirk Wössner

Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG und Sprecher der Geschäftsführung Telekom Deutschland GmbH.
Dr. Dirk Wössner, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG und Sprecher der Geschäftsführung Telekom Deutschland GmbH.

 

 

Dr. Dirk Wössner, Jahrgang 1969, ist ab 1. Januar 2018 Vorstand Deutschland und Sprecher der Geschäftsführung der Telekom Deutschland GmbH. Zuvor war Wössner beim kanadischen Marktführer Rogers seit April 2015 für das Privatkundengeschäft verantwortlich. Davor hatte er seit 2002 bei der Deutschen Telekom in verschiedenen Managementfunktionen gearbeitet, zuletzt als Geschäftsführer Vertrieb für das Geschäfts- und Privatkundengeschäft in Deutschland. Der promovierte Chemiker studierte in München und Berlin, seine berufliche Karriere begann Wössner 1997 bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Dr. Ferri Abolhassan

Dr. Ferri Abolhassan

Geschäftsführer Service Telekom Deutschland GmbH

Der promovierte Informatiker startete seine berufliche Karriere in der Forschung und Entwicklung bei Siemens in München. Darauf folgte eine Station bei IBM in San Jose (USA). 1992 wechselte Abolhassan zum Softwarehersteller SAP. Dort war er bis 2001 in verschiedenen Führungsfunktionen tätig, zuletzt als Senior Vice President der globalen Geschäftseinheit Retail Solutions. Nach vier Jahren in der Unternehmensführung von IDS Scheer als Co-CEO und Co-Chairman kehrte Abolhassan 2005 zu SAP zurück. Dort hatte er zuletzt die Position des Executive Vice President Large Enterprise EMEA inne.

 

2008 wechselte Abolhassan als Mitglied der Geschäftsführung zu T-Systems und übernahm dort den Unternehmensbereich Systems Integration. Ab 2010 führte Abolhassan den Bereich Produktion, bis er 2013 für die gesamte Delivery verantwortlich zeichnete. Ab 2015 leitete er die IT-Division mit rund 30.000 Mitarbeitern und 4.000 Kunden. Von Dezember 2015 bis November 2016 verantwortete Abolhassan zusätzlich den Aufbau des Geschäftsbereiches Telekom Security. Die Einheit bündelt alle Sicherheitsbereiche im Konzern Deutsche Telekom. Im Oktober 2016 wechselte er als Geschäftsführer zur Telekom Deutschland und leitet den neu geschaffenen Geschäftsbereich Servicemit ca. 33.000 Service Mitarbeitern. Im April 2017 wurde Abolhassan Geschäftsführer der Deutsche Telekom Kundenservice GmbH (DTKS), die zum 1. Juli in Deutsche Telekom Service GmbH (DTS) umfirmierte, und Geschäftsführer Deutsche Telekom Technischer Service GmbH (DTTS), die zum 1. Juli umfirmierte in Deutsche Telekom Außendienst GmbH (DTA). Er ist Vorsitzender des Aufsichtsrates der Vivento Customer Services GmbH (VCS) und Mitglied im Aufsichtsrat der Deutsche Telekom IT GmbH.

 

Walter Goldenits

Walter Goldenits

Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland GmbH
Walter Goldenits, Jahrgang 1970, ist seit Januar 2017 Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland GmbH. Zudem ist er Teil des Vorstandsbereichs Technologie und Innovation der Deutschen Telekom AG.

 

 

Der Mathematiker begann seine Karriere 1998 bei Mobilkom Austria, dort war er zuletzt Chef des IT-Bereiches. 2007 wechselte er zum österreichischen Marktführer Telekom Austria. Zunächst war er für ein Jahr Chief Technology Officer bei der slowenischen Mobilfunktochter Si.mobil. 2008 kehrte er nach Österreich zurück. Nach dem Zusammenschluss von Mobilkom Austria und Telekom Austria zur A1 Telekom Austria im Jahr 2010 war er Chief Technology Officer und damit für die gesamte Infrastruktur wie auch die IT des Unternehmens verantwortlich. Von 2013 bis 2016 war Goldenits Chief Technology und IT-Officer der ungarischen Telekom-Tochter Magyar Telekom.

 

Michael Hagspihl

Michael Hagspihl

Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland GmbH

Michael Hagspihl, Jahrgang 1962, ist seit März 2015 Geschäftsführer für den Privatkundenbereich der Telekom Deutschland GmbH. Von Oktober 2012 an verantwortete er als Geschäftsführer Marketing den Umsatz im Privat-, Geschäfts- und Wholesalemarkt, zu dem auch die Zentren Mehrwertdienste und Wholesale sowie die Zweitmarke congstar zählen.

 

Zuvor führte er als Senior Vice President den Bereich "Global Strategic Partnerships". Er trieb unter anderem die Stärkung und Weiterentwicklung von strategischen Partnerschaften mit wichtigen Akteuren der Branche voran und festigte damit die Positionierung der Telekom als Premiumanbieter im Bereich Telekommunikation.

 

Von 2009 bis 2011 leitete Hagspihl den Bereich Terminal Management bei der Deutschen Telekom. In dieser Funktion war er für die Endgeräte-Strategie als auch Portfolio- und Produktmanagement aller Telekom Landesgesellschaften zuständig.

 

Michael Hagspihl startete seine berufliche Laufbahn bei T-Mobile im Jahr 2000. Er verantwortete die Entwicklung des Partner-Managements für das mobile Portal T-Motion in Deutschland und anderen europäischen Landesgesellschaften. Im Anschluss daran führte er das offene Internet für mobile Endgeräte mit der Marke web'n'walk ein.

 

Vor seinem Start bei T-Mobile war Hagspihl als Sales Director bei Philips Consumer Communication sowie in verschiedenen Marketing Positionen bei Bosch, Siemens und Miele tätig.

 

Hagen Rickmann

Hagen Rickmann

Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland GmbH
Hagen Rickmann führt seit März 2015 den Geschäftskundenbereich der Telekom Deutschland GmbH.

 

Seit seinem Eintritt in den Konzern im Jahr 2009 war Rickmann in verschiedenen Führungspositionen für die Geschäftskundensparte T-Systems tätig. Zunächst übernahm er das Portfolio- und Innovationsmanagement bei der T-Systems Enterprise Services GmbH. Ab 2011 leitete Rickmann als Geschäftsführer den Bereich Service der T-Systems International GmbH. Von Januar 2013 bis Februar 2015 verantwortete er den T-Systems Geschäftsführungsbereich Vertrieb.

Nach Banklehre und Studium der Betriebswirtschaft trat Hagen Rickmann, Jahrgang 1969, zunächst in die Unternehmensberatung Esche Schümann Commichau ein. Im Jahr 2000 wechselte er als Chief Financial Officer zum IT-Dienstleister Done Project. Zwei Jahre darauf stieg Hagen Rickmann als Managing Director IT bei EDS ein, wo er bis 2007 als General Manager und Vorstandsmitglied unter anderem den Bereich Consulting Services für Nord und Zentraleuropa verantwortete. Von 2008 an leitete Rickmann den Bereich Infrastructure Services in Zentraleuropa.

Simone Thiäner

Simone Thiäner

Geschäftsführerin Personal Telekom Deutschland GmbH
Simone Thiäner, Jahrgang 1972, ist seit dem 1. Januar 2018 Geschäftsführerin Personal der Telekom Deutschland GmbH und Sprecherin der Geschäftsführung Telekom Ausbildung.

 

 

Seit September 2010 ist Simone Thiäner bei der Deutschen Telekom tätig. In der Unternehmenszentrale arbeitete die Volljuristin zunächst mehrere Jahre im Bereich Top Executive Management und war hier zuletzt für die Personalbetreuung der Vorstände und Business Leader sowie die Talententwicklung der Top 250 Führungskräfte des Konzerns verantwortlich. Ende 2015 wechselte sie als SVP HR Business Partnerin für die Group Headquarters & Group Services in den Führungskreis von Telekom-Personalvorstand Christian Illek. Zum 01. Januar 2017 übernahm sie zusätzlich die HR-Verantwortung für das Segment Group Development.


Nach dem Jurastudium in Passau und Mannheim begann Thiäner im Juni 2000 bei Bertelsmann und war hier zuletzt als Manager Human Resources Headquarters für die Buch- und Medienclub-Geschäfte tätig. Im August 2004 wechselte sie zu Amazon, wo sie bis April 2006 als Senior Manager Human Resources für die Personalarbeit der Logistik- und Kundenservicebereiche von Amazon in Deutschland verantwortlich war. Anschließend arbeitete Thiäner bis August 2010 wieder bei der Bertelsmann AG, DirectGroup Germany, und hatte dort bis zu ihrem Wechsel zur Telekom die Funktion als Director Human Resources & Internal Communications inne.


Simone Thiäner ist Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbands für Telekommunikation und IT e.V. und gehört dem Aufsichtsrat der Deutschen Telekom Services Europe GmbH an.

Klaus Werner

Klaus Werner

Geschäftsführer Finanzen Telekom Deutschland GmbH
Klaus Werner, Jahrgang 1968, ist seit Januar 2014 Geschäftsführer Finanzen bei der Telekom Deutschland GmbH.

 

 

Innerhalb seiner Funktion als Geschäftsführer verantwortet er die finanzielle Steuerung des Privat- und Geschäftskundenbereichs, des Services und der Technik für das Deutschlandgeschäft. Dabei treibt er bereichsübergreifende Restrukturierungs- und Effizienzprogramme federführend voran. Unter seiner Leitung wurde das Target Costing eingeführt, welches inzwischen Teil des konzernweiten Bewertungsansatzes ist. Werner gilt als wesentlicher Treiber der Digitalisierung im Finanzbereich und sitzt zudem im Aufsichtsrat der Deutschen Telekom Services Europe.


Seine Karriere im Konzern startete er 1994 als Diplom-Volkswirt im Controlling von T-Mobile Deutschland. Zuerst arbeitete er für das Deutschlandgeschäft und wirkte später an der Ausweitung des internationalen Mobilfunkgeschäfts mit. In seiner ersten Führungsfunktion leitete er im Controlling von T-Mobile die unternehmensweite Planung und das Reporting.


Nachdem Klaus Werner drei Jahre im Konzerncontrolling für T-Mobile International tätig war, wurde er Geschäftsführer Finanzen und IT der Telekom Shop Gesellschaft. Während dieser Zeit arbeitete er zusätzlich im Save4Service-Campus der heutigen Telekom Deutschland – unter anderem mit Fokus auf Customer Care, technischen Kundenservice und Wholesale.


Bis zu seiner Berufung in die Geschäftsführung der Telekom Deutschland war Werner bereits sechs Jahre Finanz-Geschäftsführer der T-Systems International und war in dieser Funktion verantwortlich für Finanzen, Einkauf und Commercial Management. Hier hat er unter anderem eine neue internationale Steuerungslogik eingeführt und den Umbau der T-Systems in Market Unit und Telekom-IT wegweisend begleitet. Durch strukturelle Maßnahmen und Optimierungen in allen Bereichen wurde die Ergebnissituation in dieser Zeit deutlich verbessert.