Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie hier und für Produkte hier.
Bitte aktivieren Sie Cookies, um unsere Internetseiten zu verwenden. weitere Details
Die von Ihnen verwendete Browser-Version wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

WLAN Roaming – was ist das und wie können Sie es zu Hause effektiv nutzen?

Sie möchten zu Hause WLAN Roaming verwenden? Wir erklären Ihnen, was es damit auf sich hat und liefern Ihnen Tipps für eine optimale WLAN-Nutzung.

Was ist WLAN Roaming?

Sie haben neben dem Hauptrouter bereits Geräte installiert, um die Reichweite Ihres WLANs zu verbessern? Dann verwenden Sie wahrscheinlich bereits einen Repeater. Diese werden in der Wohnung aufgestellt, um den WLAN-Empfang zu verstärken. Ein Endgerät sollte sich nun idealerweise mit dem jeweiligen Zugangspunkt verbinden, der ihm gerade die beste Übertragungsgeschwindigkeit bietet. So können Sie in Ihrer gesamten Wohnung Highspeed-Internet nutzen. Dieser Wechsel zwischen einzelnen Zugangspunkten wird als WLAN Roaming bezeichnet.

Tipp für besseres Roaming: Nutzen Sie Mesh-WLAN

Wenn Sie nur einen Router ohne Signalverstärker verwenden, ist der Internetzugang in Ihrer Wohnung meist ungleichmäßig verteilt und mal stärker, mal schwächer. Mithilfe des Roamings soll Ihre Internetverbindung innerhalb der Wohnung überall die gleichen Datenraten liefern. Es gibt jedoch zwei Probleme, die beim WLAN Roaming häufig auftreten:

  1. Besonders ältere Endgeräte bleiben oft solange wie möglich in einem bestimmten Netzwerk, um den Datenfluss nicht zu unterbrechen. Aus diesem Grund nimmt die Datenrate ab, wenn Sie sich von einem bestimmten Zugangspunkt wegbewegen, obwohl ein anderer Ihnen eine bessere Verbindung bieten würde. Oft müssen Sie Ihr Endgerät dann manuell mit einem Repeater verbinden.
  2. Beim Wechsel zwischen zwei Zugangspunkten kann es zu einem kurzzeitigen Abbruch der Verbindung kommen. Die Unterbrechung ergibt sich daraus, dass das Endgerät sich von der aktuellen Verbindung trennen und sich mit dem neuen Zugangspunkt verbinden muss. Das dauert meist nur wenige Sekunden. Wenn Sie jedoch gerade ein Video-Telefonat führen, kann dies einen Abbruch der Verbindung verursachen. Downloads oder Streams können ebenfalls gestört und abgebrochen werden. Das kann sehr ärgerlich sein.
Telekom WLAN Roaming: Mesh WLAN

Ziel ist es daher, einen unterbrechungsfreien Übergang zwischen den einzelnen Zugangspunkten zu schaffen. Das gelingt am besten mit Mesh-WLAN. Damit können Sie Ihre Wohnung flächendeckend mit Highspeed-Internet ausstatten.

Unser mesh-fähiges Speed Home WiFi beispielsweise verfügt über die Fähigkeit des „Seamless Handover“. Das bedeutet, dass Ihr Endgerät immer von dem nächstgelegen Gerät mit Internet versorgt wird. Dies geschieht fließend, ohne dass dabei die Verbindung unterbrochen wird. Dabei handelt es sich um einen der großen Vorteile der Mesh-Technologie im Gegensatz zu herkömmlichen Repeatern.

Smartphone, Tablet oder Smart-TV– sie alle profitieren von WLAN Roaming

Für ein optimales WLAN Roaming kombinieren Sie mehrere Mesh-fähige Geräte, um Ihre gesamte Wohnung mit hohen Datenraten zu versorgen. Mithilfe von Outdoor-WLAN surfen Sie sogar im Garten. Von der flächendeckenden Verbindung profitieren viele Geräte wie

  • Smartphone
  • Tablet
  • Laptop
  • Smart-TV
  • Audio-Geräte
  • Sprachassistenten

Um dieses nahtlose Roaming zu nutzen, müssen Sie lediglich Ihre Geräte ins Mesh-Netzwerk einbinden und schon surfen Sie zu Hause immer und überall schnell durch das Internet.

Telekom WLAN Roaming: Mesh Netzwerk Lösung

Passt sich an. Passt zu Ihnen.

Die WLAN-Lösung der Telekom funktioniert mit Ihrem bestehenden Router und Internet-Anbieter sowie mit allen Telekom Produkten. Jetzt dank Plug-and-play ganz einfach nachrüsten.

So nutzen Sie Mesh