• GET SHORTY

    Ein Gangster will nach Hollywood

    • Krimiserie

      Über windige Typen in Hollywood

      Schläger und Geldeintreiber Miles Daly will sein Leben ändern: Es soll Schluss sein mit den kriminellen Machenschaften in Nevada, stattdessen will er sein Glück als Filmproduzent in Hollywood versuchen. Der windige Billigfilm-Produzent Rick Moreweather soll ihm dabei helfen. Doch Miles’ ehemalige Gangster-Kollegen machen ihm den Ausstieg nicht leicht. Get Shorty, also die Story rund um Miles Daly (Chris O’Dowd), hat es in sich: Die neue Serie ist eine packende Geschichte mit windigen Typen, rasanten Wendungen und überzeugenden Schauspielern. Am 1. Februar 2018 ist die Krimiserie Get Shorty in Deutschland gestartet.

      Get Shorty läuft bei MagentaTV.

    • Die Story

      Von Nevada nach Hollywood

      Hauptfigur Miles Davy ist fest entschlossen, sich zu verwandeln – vom gefürchteten Gangster aus Nevada zum gefeierten Filmproduzenten in Hollywood. Er will ein sicheres Leben für sich, seine Frau Katie (Lucy Walters) und seine Tochter Emma (Carolyn Dodd). Damit das klappt, muss er zunächst ein Doppelleben führen – also das Leben eines Gangsters und vermeintlichen Drehbuchschreibers kombinieren.

      Der Ausgangspunkt für diesen Spagat: Daly findet ein Drehbuch bei einem seiner Schuldner und wittert die Chance, ins Filmgeschäft einzusteigen. Dabei helfen soll ihm der Billigfilm-Produzent Rick Moreweather (Ray Romano), der mehr schlecht als recht versucht, Fuß zu fassen im Filmgeschäft. Im Laufe der Geschichte landet Miles bei April Quinn (Megan Stevenson), der ehemaligen Assistentin von Rick. Die arbeitet in der Führungsetage eines großen Filmstudios im von allen heiß ersehnten Hollywood. So weit, so gut.

      Doch dann begegnet Daly urplötzlich Amara (Lidia Porto). Die Anführerin des Verbrecherrings ist gleichzeitig Geldgeberin für die eine oder andere Filmproduktion. Die beiden kennen sich aus der Unterwelt von Nevada, und Miles läuft Gefahr, dass sein Doppelleben auffliegt. Somit muss er in jedem Fall versuchen, Amara und ihren gefährlichen Neffen Yago (Goya Robles) in Schach zu halten. Dabei bekommt er Unterstützung von seiner rechten Hand Louis (Sean Bridgers).

  • Get Shorty: Die beiden Chaoten hecken wieder etwas aus. Was die beiden Chaoten da wohl wieder aushecken ...
    Get Shorty: Miles Daly führt ein Doppelleben. Die Hauptfigur Miles Daly führt ein Doppelleben und versucht nicht aufzufliegen
    Get Shorty: Gangster-Braut Amara. Eine Gefahr für Miles Daly ist die Gangster-Braut Amara.
    Get Shorty: Yago könnte Miles einen Strich durch die Rechnung machen. Auch Yago (links), der Neffe von Amara, könnte Daly einen Strich durch die Rechnung machen
    Get Shorty: Miles will den Neustart schaffen. Mit der Hilfe von Rick (links) und Louis (mitte) will Miles den Neustart schaffen.
    • Das Besondere an der Story der neuen Serie Get Shorty ist, dass der Spieß mal umgedreht wird: Es rutscht kein braver Junge in ein illegales Milieu – ein Bad Boy versucht, aus den kriminellen Machenschaften auszusteigen und ein neues Leben zu beginnen.

    • Get Shorty: Coole Typen, super Film. Coole Typen, super Film: Schnappt Shorty von 1995.

      Die Vorlage

      Vom Roman zur Serie

      Neu ist die Geschichte vom kriminellen Miles allerdings nicht. Sie ist inspiriert von Elmore Leonards gleichnamigem Roman aus dem Jahr 1990. Da heißt Miles allerdings Ernesto "Chili" Palmer und ist Kredithai. Der Krimi war ein voller Erfolg, so wie Jackie Brown und viele weitere der insgesamt 45 Romane von Leonard. 2013 starb der Autor im Alter von 87 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls. Doch Get Shorty lebt weiter.

      Erstmals verfilmt wurde der Roman 1995. In Get Shorty (deutscher Titel: Schnappt Shorty) übernimmt John Travolta die Rolle des Chili Palmer, und er spielt sie überaus lässig. So lässig und cool, dass zehn Jahre später der zweite Teil folgt: Be Cool – Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit. Die Story: Chili Palmer ist vom Filmgeschäft gelangweilt und wechselt deshalb in die Musikindustrie. Klingt zunächst einmal amüsant, floppte allerdings in der Umsetzung: Kritiker vermissten die Leichtigkeit der ersten Produktion und waren nicht überzeugt von Travoltas Comeback als Chili Palmer.

      Was ist nun also von der Serien-Adaption zu halten? Die gravierendste Änderung: Produzent und Drehbuchautor Davey Holmes verlagert die Handlung in die heutige Zeit und verpasst den Orten, dem Look der Protagonisten und der gesamten Bildsprache einen neuen Anstrich.

      Holmes hat sein Händchen für erstklassige Serien bereits mit Shameless bewiesen: Die völlig schamlose Familie Gallagher sorgt mit ihrer brachialen und bisweilen asozialen Lebensweise für urkomische Szenen und begeisterte so das Publikum. Holmes hat auch das Drehbuch für Pushing Daisies geschrieben. Die Serie dreht sich um den liebenswürdigen Ned, der in der Lage ist, tote Menschen, Tiere und Pflanzen durch eine Berührung für eine bestimmte Zeit wieder zum Leben zu erwecken. Magisch, aber auch tragisch. Denn bei der zweiten Berührung sterben die Berührten endgültig. Und noch tragischer: Leben die Geretteten zu lang, muss ein Geschöpf der gleichen Art sterben.

    • Die Darsteller

      Cool, chaotisch und charmant

      Dass die erneut erzählte Geschichte von Miles Daly in der Serie Get Shorty so mitreißend ist, liegt an der Top-Besetzung: Mit Chris O’Dowd, Ray Romano und Lidia Porto werden die Charaktere authentisch verkörpert und erhalten einen unnachahmlichen Charme.

      Besonders Chris O’Dowd ist wie gemacht für humoristische Produktionen. Das hat er mehrfach bewiesen: Im überwiegend weiblichen Cast von Brautalarm ist er als Officer Nathan Rhodes zu sehen. Er versucht, das Herz der überforderten Brautjungfer Annie zu gewinnen. In The IT Crowd machte Chris O’Dowd seinen Charakter Roy zur Kultfigur der Serie, die ähnlich wie die Serie The Big Bang Theory mit einer geballten Ladung Nerd-Humor punktet.

      Auch Darsteller Ray Romano ist hinlänglich bekannt, nicht zuletzt aus Alle lieben Raymond. Die Serie endete 2005, ist vielen aber noch in bester Erinnerung. Die Sitcom erzählt das Leben des Sportkolumnisten Raymond Barone und seiner Frau Debra, stets im Clinch mit ihren Schwiegereltern, die im Haus gegenüber wohnen. In Get Shorty spielt Ray Romano den abgewrackten Filmproduzent Rick Moreweather, der den Hollywood-Grünschnabel Miles Daly unter seine Fittiche nimmt, um ihn in die glamouröse Welt der Filmemacher einzuführen.

      Und dann ist da ja noch die wunderbare Lidia Porto, die in die Haut von Gangster-Braut Amara schlüpft. Als Kind von ihren Eltern gegen Ziegen eingetauscht, wuchs sie zu einer dominanten Frau im Gangster-Business heran. Bekannt wurde Porto durch Filme wie Kill the Boss 2, Scary Movie 5 und Serien wie 2 Broke Girls und Marvels Agents of S.H.I.E.L.D..

    • Get Shorty: Chris O′Dowd. Kenner wissen: Chris O'Dowd kann Humor.
    • Get Shorty: Ray Romano. Ray Romano verkörpert einen chaotischen und abgehalfterten Filmproduzenten.
    • Get Shorty: Lidia Porto. Lidia Porto spielt die Gangster-Braut Amara.
    • Das Fazit

      Zynisch und gewitzt

      Wem die Fernsehserie Californication gefallen hat, der sollte sich Get Shorty unbedingt ansehen. Auch hier werden die Schattenseiten von Hollywood zynisch und humorvoll auf den Bildschirm projiziert. Ebenso gibt es Parallelen zur Krimiserie Fargo. Die ist auch ein Kino-Ableger und handelt von humorvollen Gangstern und gierigen Geschäftsmännern.

  • © 2017 MGM Television Entertainment Inc. All Rights Reserved (8 Bilder)
    © MGM Studios (1 Bild)