Ein guter Mensch

Bevor seine Erinnerungen endgültig verblassen,
sinnt ein Rentner mit Alzheimer auf tödliche Rache.

Als der 65-jährige Agâh aus Istanbul erfährt, dass er an Alzheimer leidet, beschließt er, sich für ein furchtbares Verbrechen aus seiner Vergangenheit zu rächen. Es beginnt ein blutiger Feldzug gegen die Schuldigen – und gegen das Vergessen.

„Ein guter Mensch“ läuft seit 8. Oktober exklusiv bei MagentaTV.

Das perfekte Alibi

Worum geht es?

Agâh Beyoğlu (Haluk Bilginer) lebt ein eintöniges Leben in Istanbul. Nachdem der einsame Witwer seine Katze versehentlich verhungern ließ, wird bei dem ehemaligen Justizbeamten Alzheimer diagnostiziert. Agâh wird bald schon alle seine Erinnerungen verlieren. Ihm bleibt nicht mehr viel Zeit, um ein Verbrechen aus seiner Vergangenheit zu sühnen, bevor ihm die Amnesie die letzten Zusammenhänge raubt. Er erkennt, dass er das Vergessen auch zu seinem Vorteil nutzen kann. Denn ohne Erinnerung gibt es keine Reue. Also beginnt er, einen komplexen Racheplan umzusetzen, den er schon vor langer Zeit geschmiedet hat.

Agâh begibt sich auf die Suche nach den Beteiligten von damals, allesamt Weggefährten und alte Freunde – und tötet einen nach dem anderen. Niemand soll seiner gerechten Strafe entkommen. Akribisch wie ein Profiler klebt er ihre Bilder an die Wand, schreibt Notizen und legt Akten an, um den aufkommenden Gedächtnislücken vorzubeugen. Bei jeder Leiche hinterlässt er einen Hinweis für die Polizei, in denen eine gewisse „Nevra“ erwähnt wird. Daraufhin untersucht eine junge Polizistin mit diesem Namen die Morde. Um Agâh zu stoppen, muss Nevra Elmas (Cansu Dere) sein Motiv verstehen und nach Antworten in der Vergangenheit suchen, auch in ihrer eignen. Ist das Aufeinandertreffen der beiden ein Zufall oder steht es in einem größeren Zusammenhang?


Die schlaue Kommissarin

Wer ist Nevra?

Als einzige Frau im Istanbuler Morddezernat hat die idealistische Nevra keinen leichten Stand. Von den Kollegen gemobbt, allen voran von Frauenfeind Firuz, kämpft sie um Anerkennung. Doch viele männliche Arbeitskollegen sind der Meinung, dass sie ihre Position einzig ihren weiblichen Reizen zu verdanken hat. Der Druck, der auf ihr lastet, bringt sie an den Rand der Resignation. Nur die Aufklärung der mysteriösen Mordserie hält sie davon ab, ihre Kündigung einzureichen.

Dabei wird schnell klar, dass Nevra und den Mörder mehr verbindet als die Zettel an den Leichen. Ihre Recherchen führen sie zu einem Vorfall, der sich vor vielen Jahren in einer kleinen (fiktiven) Stadt am Rande Istanbuls namens Kambura ereignet hat. Doch gerade als Nevra glaubt, die Puzzleteile zusammenfügen zu können, kommen neue Geheimnisse ans Tageslicht: Ein mächtiger Gegner will die Vergangenheit um jeden Preis ruhen lassen.

Ein guter Mensch: Agah plant seinen Rachefeldzug Damit er keine Hinweise vergisst, plant Agâh Beyoğlu (Haluk Bilginer) seinen Rachefeldzug generalstabsmäßig.
Ein guter Mensch: Tolga und Nevra untersuchen den Mordfall Hauptkommissar Tolga Yasgat (Necip Memili) und Nevra Elmas (Cansu Dere) haben es mit einem bizarren Mordfall zu tun.
Ein guter Mensch: Nükhet tanzt mit Agah Die Schriftstellerin Nükhet (Senay Gürler) findet Gefallen an Agâh Beyoğlu (Haluk Bilginer), den sie für einen gepflegten älteren Herrn hält.
Ein guter Mensch: Agahs Enkel Devas Auch Devas (Recep Usta), der Enkel von Agâh, wird hineingezogen in den Rachefeldzug seines Großvaters.
Ein guter Mensch: Ates und Nevra Der Journalist Ateş Arbay (Metin Akdülger) und Nevra (Cansu Dere) kommen sich näher. Sind sie ein perfektes Paar?

Der internationale Erfolg

Warum ist „Şahsiyet“ so gut?

Die türkische Serie ist eine Mischung aus Breaking Bad, Fargo und Memento. Und das stimmungsvoll inszenierte Crime-Drama braucht die Vergleiche mit diesen US-amerikanischen Top-Produktionen keineswegs zu fürchten. Im Gegenteil, die zwölf Folgen wurden nicht nur von Millionen Zuschauern in der Türkei gefeiert, als sie 2018 erstmal bei dem Streaming-Anbieter Puhu TV lief. Auch international bekam „Ein guter Mensch“ viel Anerkennung: In der Internet Movie Database (IMDb) ist die Serie aktuell mit 9,1 von 10 Punkten bewertet und rangiert auf Rang 23 aller TV-Shows – hinter Breaking Bad (9,4, Platz 4), aber vor Fargo (8,4, Platz 34)! Im Produktionsland Türkei wurde sie 2019 mit dem Pantene Golden Butterfly Award, einem Zuschauerpreis der türkischen Tageszeitung „Hürriyet“, als beste Internet-Serie ausgezeichnet.

Maßgeblich für diesen Erfolg ist das originelle, tiefgründige und auch durchaus humorvolle Skript des türkischen Bestseller-Autors Hakan Günday, der erstmals ein Drehbuch für eine TV-Serie vorgelegt hat. Günday verwebt die Plots seiner Protagonisten so geschickt wie in seinen Romanen und schafft es dadurch, die Spannung über die komplette Staffel konstant hoch zu halten. Inhaltlich behandelt er nicht nur sozial relevante Themen wie Demenz und Einsamkeit im Alter, sondern wirft parallel ein Schlaglicht auf den widersprüchlichen Zustand der türkischen Gesellschaft mit all ihren Problemen – von toxischer Männlichkeit über Korruption bis hin zu Fremdenfeindlichkeit. Getragen wird die fesselnde Story, die im türkischen Original „Şahsiyet“ – Persönlichkeit – heißt, von einem großartigen Cast, allen voran Hauptdarsteller Haluk Bilginer. Der türkische Theaterschauspieler überzeugt in der ambivalenten Rolle des ebenso aufrechten wie brutalen Agâh. Für die Darbietung des rachsüchtigen Rentners wurde er 2019 mit einem internationalen Emmy als bester männlicher Darsteller ausgezeichnet. Haluk Bilginer und Cansu Dere, die Nevra spielt, standen bereits in der türkischen Krimiserie „Ezel“ gemeinsam vor der Kamera, die ebenfalls international Erfolge feierte. Diese exzellenten Bausteine baut Regisseur Onur Saylak in einfühlsamen Bildern zusammen zu einem Epos, das in der Türkei schon längst und vollkommen zurecht Kultstatus erreicht hat.

  • Ein guter Mensch: Agâh Beyoğlu (Haluk Bilginer) Nach seiner Alzheimer-Diagnose will Agâh Beyoğlu (Haluk Bilginer) Rache.
  • Ein guter Mensch: Ateş Arbay (Metin Akdülger) Ateş Arbay (Metin Akdülger) geht eine Beziehung mit Nevra ein.
  • Ein guter Mensch: Nevra Elmas (Cansu Dere) Nevra Elmas (Cansu Dere) hat mit dem Sexismus ihrer Kollegen zu kämpfen.
  • Ein guter Mensch: Tolga Yasgat (Necip Memeli) Tolga Yasgat (Necip Memeli) leitet das Morddezernat. Er behandelt Nevra fair.

© AYYAPIM


    • Für jeden das passende Angebot

      MAGENTA TV SMART

    • MagentaTV Produktteaser
      • Über 100 Sender *, davon 50 öffentlich-rechtliche und private HD-Sender
      • Inklusive * TVNOW PREMIUM
      • Kostenlose Filme, Serien, Shows und Dokus in der Megathek
      • Auf 5 Geräten bis zu 3 Streams parallel nutzbar *
      • Für zuhause und unterwegs
      • Wahlweise mit 24 Monaten Laufzeit oder 1 Monat Laufzeit

      MagentaTV Smart mit 24 Monaten Laufzeit ab 10 € mtl. *

      Mit Internet & Festnetz Unabhängig vom Internetanbieter