Häufig gestellte Fragen zum Thema Glasfaser

  • Was ist Glasfaser?

    Eine Glasfaser ist ein sehr dünner Faden aus Glas, der in der Telekommunikation als Lichtwellenleiter bevorzugt für Highspeed-Internet verwendet wird. Daten werden dabei nahezu in Lichtgeschwindigkeit übertragen. Im Gegensatz zu den Kupferkabeln erfolgt dies jedoch nicht elektrisch, sondern optisch. So ist bei Glasfaseranschlüssen eine deutliche höhere Bandbreite für die Datenübertragung möglich. Der innere Kern der Glasfaser, der aus reinem Glas besteht, transportiert Informationen in Form von Lichtimpulsen. Der Kern wird von einem Mantel umschlossen, wodurch kein Licht austreten kann. Eine äußere Hülle aus Kunststoff schützt die sensible Leitung zusätzlich. 

  • Welche Vorteile bietet Glasfaser?

    Ein großer Vorteil von Glasfaser ist, dass durch diese Highspeed-Technologie der Down- und Upload von großen Datenmengen möglich wird. Sie ist äußerst leistungsfähig und ermöglicht das Surfen mit hohen Geschwindigkeiten. Außerdem bietet Glasfaser eine stabile Leistung und ist weniger anfällig für Störungen – und das selbst bei vielen Nutzern zur gleichen Zeit. Ein weiterer Grund für den Glasfaserausbau ist, dass die neue Technologie ökologisch ist. Glasfasernetze verbrauchen weniger Energie als Kupfernetze und erzeugen keine elektromagnetische Strahlung. All diese Vorteile bestärken die Telekom als Internetanbieter darin, den Ausbau des Glasfasernetzes stetig voranzutreiben.

  • Was ist der Unterschied zwischen Glasfaser, DSL und Kabel?

    Der grundlegende Unterschied zwischen Glasfaser, DSL und Kabel ist, dass die neue Technologie eine höhere Übertragungskapazität und eine geringere Signalverzerrung aufweist. Sie ist im Gegensatz zu DSL und Kabel deutlich leistungsfähiger und somit besser für die Übertragung hoher Datenmengen geeignet. Darüber hinaus sind Glasfaserkabel weniger störanfällig, um stets die gleiche Bandbreite zu gewährleisten.

  • Für wen lohnt sich Glasfaser?

    Wenn Sie zu Hause auf eine stabile Internetverbindung angewiesen sind und hohe Bandbreiten für Ihre Aktivitäten benötigen, lohnt sich Highspeed-Internet via Glasfaser. Denn dieses ist weniger störungsanfällig. Selbst wenn mehrere Familienmitglieder gleichzeitig surfen, profitieren Sie mit Glasfaser von einer stabilen Internetverbindung. Wichtig dabei ist, dass Sie vor Abschluss eines Vertrages überprüfen, ob Glasfaser an Ihrem Wohnort verfügbar ist.

  • Kann ich meinen Glasfaser-Tarif während der Laufzeit anpassen?

    Unsere Glasfaser-Tarife haben bei Abschluss eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Innerhalb der Laufzeit können Sie jederzeit in einen höherwertigen Tarif wechseln. Möchten Sie allerdings in einen günstigeren Tarif wechseln, können Sie dies erst nach zwölf Monaten tun. Bei der Umstellung auf einen günstigeren Tarif fallen außerdem einmalig Wechselkosten für Sie an.

  • Wie kann ich meinen Glasfaser-Tarif wechseln?

    Haben Sie bereits einen bestehenden Glasfaser-Tarif bei der Telekom, können Sie sich mit Ihrem Telekom-Login im Kundencenter anmelden und dort den Wechsel durchführen. Sind Sie bisher Kunde bei einem anderen Internetanbieter und wollen zur Telekom wechseln, geben Sie dies einfach bei der Buchung des Glasfaser-Tarifes an. Die Telekom kümmert sich dann um die Kündigung Ihres Vertrages bei Ihrem jetzigen Anbieter zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Haben Sie weitere Fragen?

Im Hilfe & Service Bereich finden Sie weitere Fragen und Antworten rund um den Glasfaseranschluss.

Zum Hilfe & Service Bereich