Unbedingt lesen!

Im digitalen Zeitalter greifen immer noch viele Menschen regelmäßig zum Buch.
TV-Serien bedienen sich erfolgreich bei literarischen Vorlagen.

  • Mehr Magenta: Welttag des Buches - Bühne
    • Am 23. April 2020 ist es wieder so weit: Die UNESCO veranstaltet den Welttag des Buches. Auch in Deutschland feiern Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und Verlage seit 1996 ein bundesweites Lesefest rund um diesen Aktionstag.


      Buchhändler verschenken traditionell an rund eine Million Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch Ich schenk dir eine Geschichte, die Post beschenkt Kunden über ihre Zusteller mit Büchern und es finden bundesweit Lesungen statt. Aufgrund der Corona-Situation werden die meisten Aktionen dieses Jahr allerdings auf die Zeit rund um den Weltkindertag am 20. September verschoben. Zum 23. April rufen die Welttags-Initiatoren in Deutschland via Social Media dazu auf, Bücher zu verschenken und die Freude am Lesen digital zu verbreiten.

      • Heute schon gelesen?

        Aber welche Rolle spielen Bücher heute eigentlich noch – wenn sie nicht gerade ihren großen (Aktions-)Tag haben? Das gedruckte Wort musste es bereits im vergangenen Jahrhundert immer wieder mit neuen Medien wie Radio, Kino oder Fernsehen aufnehmen. In unserem digitalen Zeitalter ist die Konkurrenz erst recht hart geworden: Nicht nur im Entertainment-Bereich, sondern auch als Informations- und Lernquelle droht das Internet, dem ‚guten alten Buch‘ den Rang abzulaufen.

      • Mehr Magenta: Welttag des Buches - Frau mit Buch


      • Mehr Magenta: Welttag des Buches - MagentaCloud

      • Mehr Magenta: MagentaCloud Icon

        MagentaCLOUD

        Nicht nur für ‚digitale Leseratten‘: In der MagentaCLOUD finden Sie Platz für jede Menge E-Books, aber auch für Fotos, Videos und, und, und. Sie bekommen so viel Online-Speicherplatz, wie Sie brauchen, und können alle Ihre Dateien auch von unterwegs abrufen, offline nutzen oder mit Freunden und Familie teilen.


        Jetzt entdecken


    • Notebook Canyon

    • Lesen regt die Gedanken an, Lesen inspiriert ... Vielleicht sogar zu eigenen literarischen Versuchen? Halten Sie Ihre Ideen fest in diesem hochwertig verarbeiteten Buch im großzügigen DIN-A4-Format.
  • Gute Nachrichten

    Trotzdem gibt es gute Nachrichten: Laut Umfrage der Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA) nahmen im Jahr 2019 fast 12 Millionen Deutsche mehrmals wöchentlich ein Buch zur Hand.* Im Jahr 2018 verzeichnete der deutsche Buchmarkt rund 80.000 Neuerscheinungen und einen Gesamtumsatz von rund 9,13 Milliarden €. Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) prognostiziert bis 2023 sogar einen wachsenden Markt – dank steigender Umsätze mit E-Books.*


    Von Kängurus, Bäumen und Därmen

    Und was lesen die Deutschen am liebsten? In einer Umfrage aus dem Jahr 2017* gaben 65 Prozent der Befragten an, dass sie regelmäßig zu Krimis und Thrillern greifen. Fast die Hälfte zählte historische Romane zu ihrer Lieblingslektüre. Wirft man einen Blick auf die Bestsellerlisten der letzten Jahre, so findet sich eine denkbar bunte Palette an Themen: von 100-Jährigen, die aus Fenstern steigen, über Pubertiere und kommunistische Kängurus bis hin zum geheimen Leben der Bäume oder dem Darm mit Charme ...


      • MagentaTV

        Sie mögen es unterhaltsam, spannend, lustig, anspruchsvoll, abwechslungsreich ...? The Handmaid’s Tale nach dem Roman von Margaret Atwood ist nur eines von unzähligen Highlights bei MagentaTV. Erleben Sie in der Megathek eine einzigartige Vielfalt mit exklusiven Inhalten, internationalen Top-Serien und -Filmen sowie den beliebtesten Sendungen von ARD und ZDF.

        Jetzt entdecken

      • Mehr Magenta: Welttag des Buches - Fernsehen
        • Mehr Magenta: Welttag des Buches

          Welttag des Buches

        • Im Jahr 1995 erklärte die UNESCO den 23. April erstmals zum Welttag des Buches, einem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte von Autoren. Dazu inspirieren ließ sich die UN-Organisation für Kultur und Bildung von einer regionalen Tradition: dem katalanischen Brauch, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Von literarischer Bedeutung ist der 23. April darüber hinaus aus einem weiteren Grund – er gilt als Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

      • Rekordverdächtige Werke

        Für Literaturliebhaber ist der Wert von Büchern schlicht unschätzbar. Aber manchmal sind konkrete Zahlen doch beeindruckender:

        Sage und schreibe 30,8 Millionen € bot Microsoft-Gründer Bill Gates im Jahr 1994 für den Codex Leicester aus der Feder von Leonardo da Vinci. Die handgeschriebene Blättersammlung mit gerade einmal 72 Seiten gilt seitdem als teuerstes Buch der Welt.

        Das weltweit meistverkaufte Buch ist nach wie vor die Bibel, sie kommt auf eine geschätzte Gesamtauflage von 2 bis 3 Millionen Exemplaren.

        Unter den Romanautoren führt Charles Dickens die ewige Bestsellerliste an: Eine Geschichte aus zwei Städten wurde weltweit ca. 200 Millionen Mal verkauft.

        Als meistverkaufte Kinderbuchreihe der Welt gelten die Harry Potter-Romane von Joanne K. Rowling.

      • Literatur kommt im TV groß raus

        Ein zweites Leben führen Bücher heute oft im Fernsehen. TV-Serien sind so beliebt wie nie und das Format eignet sich optimal, um auch epische Stoffe originalgetreu zu adaptieren und vielschichtige Geschichten zu erzählen. Dabei greifen die Macher nicht nur auf populäre zeitgenössische Vorlagen wie etwa Game of Thrones (nach der Romanreihe Ein Lied von Feuer und Eis von George R. R. Martin) zurück. Als großer Hit beim (Streaming-)Publikum hat sich beispielsweise auch The Handmaid’s Tale (3. Staffel bei MagentaTV) erwiesen, das auf dem 1985 erschienenen Buch von Margaret Atwood beruht. Inspiriert von diesem Erfolg legte die Autorin im Jahr 2019 sogar eine Fortsetzung ihres dystopischen Romans vor.

        Offensichtlich ist Literatur noch immer ein quicklebendiger Bestandteil unserer Kultur und unseres täglichen Lebens. Sei es als spannende Unterhaltung, als Lernquelle, als entspannendes Hörbuch oder als Grundlage für großartiges TV-Entertainment.  

        * Quelle: Statista

      • Buchtipps für TV-Serien-Fans

        Ein guter Tipp für Bücherwürmer und Lesemuffel. Wer nicht genug von seinen TV-Serienhelden bekommt, wird diese Bücher verschlingen:

        Margaret Atwood: Die Zeuginnen (Fortsetzung von Der Report der Magd, erschienen im Berlin Verlag)

        Piper Kerman: Orange Is the New Black: Mein Jahr im Frauenknast (Rowohlt)

        Cecily von Ziegesar: Die Gossip Girl-Serie (cbt)

        Caroline Kepnes: YOU – Du wirst mich lieben (LYX)

        Jeff Lindsay: Des Todes dunkler Bruder (erster Band der Dexter-Reihe, erschienen bei Knaur)

      • Mehr Magenta: Welttag des Buches - Spotify

      • Mehr Magenta: Spotify Logo

        Spotify/StreamOn

        Literatur ist Musik in Ihren Ohren? Streamen Sie mit Spotify Ihre Lieblings-Hörbuchtitel! Als Telekom Mobilfunk-Kunde können Sie Spotify Premium 3 Monate kostenlos testen – und mit der Option StreamOn müssen Sie beim Streamen nie mehr an Ihr Datenvolumen denken.


        Jetzt entdecken

Weitere Artikel