James Bond Film: Keine Zeit zu sterben

Neuer Film der Erfolgsreihe startet im November

  • Mehr Magenta: Neuer James-Bond-Film - Bühne

  • Fünf Jahre lang war es ruhig um den wohl bekanntesten britischen Geheimagenten der Welt. Nachdem Hauptdarsteller Daniel Craig 2015 verkündet hatte, sich lieber etwas antun zu wollen, als noch einmal James Bond zu spielen, fragten sich viele, ob und wie es mit der erfolgreichen Agenten-Reihe weitergehen würde. Inzwischen steht fest: Im November kommt Keine Zeit zu sterben in die deutschen Kinos.


    • Mehr Magenta: James Bond Geburtstag - Vergangenheit und Zukunft
    • Vergangenheit und Zukunft


      Der 25. Bond-Film ist der erste seit Spectre (2015) – und voraussichtlich der letzte mit Daniel Craig in der Hauptrolle. Über seine Nachfolge wird rege spekuliert, doch eines scheint inzwischen sicher zu sein: Der nächste James Bond wird keine Frau. Das verriet Produzentin Barbara Broccoli im Januar dem US-amerikanischen Branchenmagazin Variety.

      Tom Hardy und Idris Elba werden derzeit gute Chancen eingeräumt, in Daniel Craigs Fußstapfen zu treten. Bevor darüber entschieden wird, ist zunächst einmal großes Kino angesagt. Das erwartet die Fans in Keine Zeit zu sterben:

      Ein Aston Martin rast mit quietschenden Reifen durch die Straßen der italienischen Stadt Matera. Am Steuer James Bond, neben ihm die Psychologin Dr. Madeleine Swann. „Warum sollte ich Dich verraten?“, fragt sie, während Schüsse auf den Wagen einprasseln. „Wir haben alle unsere Geheimnisse“, antwortet er. „Nur dass wir Deins noch nicht kennen!“ Der neue James-Bond-Film verspricht wieder jede Menge Action und Spannung.


    • Plot und Besetzung

      Bond lebt im Ruhestand auf Jamaika. Da bittet ihn ein alter Freund (Jeffrey Wright) um einen Gefallen: Er soll einen entführten Wissenschaftler befreien, bevor dessen Technologie in die Hände eines Bösewichts (Oscarpreisträger Rami Malek) gerät. Mit von der Partie sind erneut Ralph Fiennes als M, Ben Whishaw als Q und Naomie Harris als Eve Moneypenny. Fans des letzten Bond-Films Spectre dürfen sich außerdem auf ein Wiedersehen mit Oscargewinner Christoph Waltz als Blofeld freuen. Wie all das ausgehen wird? Das wissen aktuell noch nicht einmal die Schauspieler selbst! Um zu verhindern, dass das Ende vorab bekannt wird, ließ Regisseur Cary Fukunaga drei alternative Varianten drehen. Es bleibt also bis zuletzt spannend.

      Mehr Magenta: James Bond Geburtstag - Spotify
      Hören Sie 007-Titelsongs und über
      50 Millionen weitere Songs

      Jetzt entdecken

    • Mehr Magenta: James Bond Geburtstag Daniel Craig
    • Mehr Magenta: weiß neu

      • Bond-Filme sind rekordverdächtig


        Der Gewinner an der Kinokasse
        Am meisten Geld von allen Bond-Filmen spielte
        bisher Skyfall ein: mehr als 1,1 Milliarden Dollar.*

        Das Sammlerstück
        Das teuerste jemals versteigerte Bond-Gadget ist
        ein Aston Martin DB5 Coupé, das 1,9 Millionen
        Dollar einbrachte.*

        Der Publikumsliebling
        Am beliebtesten ist Sean Connery, gefolgt von
        Daniel Craig.*


      •  


        Die Dauer-Bonds
        Am häufigsten verkörperten Roger Moore und
        Sean Connery die Rolle, nämlich jeweils 7 Mal.*

        Die Deutsche
        Bisher einziges deutsches Bond-Girl war
        Karin Dor, die in Man lebt nur zweimal
        an der Seite von Sean Connery spielte.*

        Der Hundertjährige
        Nicht schlecht für einen alten Knacker:
        Die Figur James Bond wird im November
        dieses Jahres 100.*


Die Bond-Galerie

Mehr Magenta: James Bond - Skyfall 2012 Skyfall – Normalerweise sucht sich der Regisseur seinen Hauptdarsteller aus. Hier war es umgekehrt: Daniel Craig bestand auf Sam Mendes für die Regie.
Mehr Magenta: James Bond - Ein Quantum Trost 2008 Ein Quantum Trost – Auch Gemma Arterton machte als Bondgirl eine mehr als gute Figur.
Mehr Magenta: James Bond - Casino Royal 2006 Casino Royale – In Casino Royal war Daniel Craig zum ersten Mal in der Rolle des James Bond zu sehen.
Mehr Magenta: James Bond - Stirb an einem anderen Tag 2002 Stirb an einem anderen Tag – Auch in seinem letzten Auftritt als Bond hatte Pierce Brosnan so manche harte Nuss zu knacken.
Mehr Magenta: James Bond - Die Welt ist nicht genug 1999  Die Welt ist nicht genug – Durch die Thematisierung von Täter-Opfer-Beziehungen in der Person der Elektra King (Sophie Marceau) gewann dieser Film an  psychologischer Tiefe.
Mehr Magenta: James Bond - Der Morgen stirbt nie 1997  Der Morgen stirbt nie – Die Rolle des Q war Desmond Llewelyn wie auf den Leib geschrieben. Insgesamt siebzehn Mal spielte er den königlichen Meistertüftler.
Mehr Magenta: James Bond - GoldenEye 1995  GoldenEye – Packende Story, brillante Darsteller - und ein grandioser Titelsong von Tina Turner. Da stimmte einfach alles. Weltweit spielte GoldenEye  ca. 351 Mio. US-Dollar ein.
Mehr Magenta: James Bond - Lizenz zum Töten 1989  Lizenz zum Töten – Timothy Dalton orientierte sich bei seiner Darstellung des James Bond stärker an der literarischen Vorlage Ian Flemings als seine Vorgänger.
Mehr Magenta: James Bond - Der Hauch des Todes 1987  Der Hauch des Todes – Im 15. Film der Reihe stand mit Timothy Dalton zum ersten Mal ein Waliser als James Bond vor der Kamera.
Mehr Magenta: James Bond - Im Angesicht des Todes 1985  Im Angesicht des Todes – Mit ihrer Darstellung der schlagkräftigen May Day lieferte Grace Jones ein etwas anderes Bondgirl als ihre eher schmusigen  Vorgängerinnen.
Mehr Magenta: James Bond - Octopussy 1983  Octopussy – Der erste Bond-Film unter dem Banner von MGM wäre beinahe ohne Roger Moore gedreht worden. Dieser hatte sich eigentlich schon von der  Rolle verabschiedet.
Mehr Magenta: James Bond - In tödlicher Mission 1981  In tödlicher Mission – Erstmalig bedienten sich die Macher dieses Films nicht bei einem Bond-Roman Ian Flemings, sondern bei verschiedenen seiner  Kurzgeschichten.
Mehr Magenta: James Bond - Moonraker - Streng geheim 1979  Moonraker – Streng geheim – James Bond an Bord von Hugo Drax‘ Raumstation, von der aus dieser die Menschheit vernichten will.
Mehr Magenta: James Bond - Der Spion, der mich liebte 1977 Der Spion, der mich liebte – Für die Rolle des Bösewichts Karl Stromberg (mittig im Bild) war eigentlich James Mason nominiert. Doch dann machte Curd Jürgens das Rennen.
Mehr Magenta: James Bond - Der Mann mit dem goldenen Colt 1974 Der Mann mit dem goldenen Colt – Duell der Giganten: 007 gegen den Auftragskiller Francisco Scaramanga, verkörpert durch den unvergesslichen Christopher Lee.
Mehr Magenta: James Bond - Leben und sterben lassen 1973 Leben und sterben lassen – Roger Moore hasste Schusswaffen und ließ sich bei den Bettszenen von einem Double vertreten. Dennoch wurde er der zweite Bond-Darsteller.
Mehr Magenta: James Bond - Diamantenfieber 1971 Diamantenfieber – Launisch ist das Glück der Filmstars: Bondgirl Lana Wood soll heute obdachlos sein.
Mehr Magenta: James Bond - Im Geheimdienst Ihrer Majestät 1969 Im Geheimdienst Ihrer Majestät – Als Bond-Darsteller gehört er heute eher zu den Unbekannten: George Lazenby.
Mehr Magenta: James Bond - Feuerball 1965 Feuerball – Nachdem Superstars wie Raquel Welch und Faye Dunaway abgesprungen waren, übernahm die kaum bekannte Claudine Auger die Rolle des BondGirls.
Mehr Magenta: James Bond - Man lebt nur zweimal 1967 Man lebt nur zweimal – Erstmals wurde mit Akiko Wakabayashi eine asiatische Schönheit für die Rolle des Bondgirls Aki nominiert.
Mehr Magenta: James Bond - Liebesgrüße aus Moskau 1963 Liebesgrüße aus Moskau – Er war zwar erst der zweite der Reihe, gilt Kritikern aber auch heute noch als einer der besten Bond-Filme überhaupt.
Mehr Magenta: James Bond - Gold Finger 1964 Goldfinger – Sean Connery vor seinem legendären Aston Martin DB5. Eingebaute MGs, Nebelwerfer und andere Extras machten den Wagen zu einer echten  Geheimwaffe.
Mehr Magenta: James Bond - 007 jagt Dr. No 1962 James Bond – 007 jagt Dr. No – Die Schweizerin Ursula Andress durfte das erste Bondgirl der Filmgeschichte spielen. Hier am Strand der Karibik-Insel Crab Key.

    • Mehr Magenta: MagentaTV Stick

      MagentaTV Stick

      Einfach über HDMI an den Fernseher anschließen, mit WLAN verbinden und unbeschwert streamen. Dazu über 50 TV-Sender in HD und angesagte Serien und Filme in der Megathek erleben.

      Jetzt informieren
       


    • Die Titelsongs:
      eine Klasse für sich

      Wer den Titelsong zum neuen 007-Film beisteuert, ist dagegen kein Geheimnis mehr: Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Billie Eilish den Song singen wird. Die Wahl ist nur konsequent, denn seit jeher setzen die Macher auf bekannte Solokünstler und Bands. Die Liste der bisherigen Interpreten liest sich wie das Who’s Who der internationalen Musikbranche. Mit dabei waren unter anderem Tom Jones, Nancy Sinatra, Louis Armstrong, Paul McCartney, a-ha, Tina Turner und Madonna. Shirley Bassey sang gleich drei Titelsongs: für Goldfinger, Diamonds Are Forever und Moonraker. Die einzigen, deren Bond-Titelsong in den USA zum Nummer-eins-Hit wurde, waren 1985 die Musiker der Band Duran Duran. Adele schaffte es mit ihrem Titellied zu Skyfall immerhin an die Spitze der deutschen Singlecharts und gewann damit 2013 sogar einen Oscar für den besten Song.




      • Babylon Berlin

        Preisgekrönte Krimiserie

        bei Sky auf MagentaTV


        Entdecken Sie viele weitere Film- und Serienhighlights bei Sky auf MagentaTV. Alle Krimi-Fans können sich auf 12 neue Folgen der Erfolgsserie Babylon Berlin freuen. Schauen Sie gleich mal rein!
         

        Jetzt informieren

      • Mehr Magenta: Babylon Berlin Sky Entertainment

Weitere Artikel