• DIE BASKETBALL-WM 2019

    Spannender als je zuvor – alle Spiele aus China live bei MagentaSport


  • Mehr Magenta: Basketball Weltmeisterschaft 2019 in China
  • Vom 31. August bis zum 15. September ist es wieder so weit: Die größten Basketball-Stars der Welt wollen in China Geschichte schreiben.


      • Mehr Magenta: FIBA Basketball WM 2019 Logo

      •  

        „Gute Teams werden großartig, wenn die Mitglieder einander genug vertrauen, um das Ich für das Wir aufzugeben.“

        Phil Jackson (ehemaliger US-amerikanischer Basketballtrainer und -spieler)

  • Mehr Magenta: Basketball WM 2019 - Deutschland Die deutsche Mannschaft setzt auf Teamgeist und Anführer Dennis Schröder.
    Mehr Magenta: Basketball WM 2019 - Rudy Gobert Rudy Gobert – auf ihn treffen die Deutschen bereits im ersten Gruppenspiel gegen Frankreich.
    Mehr Magenta: Basketball WM 2019 - Giannis Antetokounmpo Giannis Antetokounmpo wurde 2018/19 als MVP (wertvollster Spieler) der NBA ausgezeichnet und gilt als einer der besten Spieler der Welt.
    Mehr Magenta: Basketball WM 2019 - Marco Belinelli Der Italiener Marco Belinelli von den San Antonio Spurs ist ein sehr erfahrener Spieler.
    Mehr Magenta: Basketball WM 2019 - Milos Teodosic Aufgrund einer Fußverletzung muss Serbien bei der WM auf Kapitän Miloš Teodosić verzichten.
    Mehr Magenta: Basketball WM 2019 - Ricky Rubio Ricky Rubio – der Point Guard der Utah Jazzs spielt bei der WM für Spanien.
    Mehr Magenta: Basketball WM 2019 - Donovan Mitchell Donovan Mitchell – einer der NBA-Stars aus dem Team der USA.
    Mehr Magenta: Basketball WM 2019 - Weltmeister 2014 USA Der Weltmeister USA wird versuchen, seinen Titel auch in China zu verteidigen.
    • Deutsches Star-Ensemble

      Neben zahlreichen Spielern der deutschen Top-Vereine ist das Team um Bundestrainer Henrik Rödl gespickt mit Stars aus der nordamerikanischen Basketball Liga (NBA). Allen voran Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder): Der 25-jährige Braunschweiger gilt als bester deutscher Spieler und ist der Kopf der Nationalmannschaft. Zusammen mit ihm üben Daniel Theis (Boston Celtics) und Maximilian Kleber (Dallas Mavericks) Druck auf die gegnerische Defense aus.
       

      Titelverteidiger USA

      Das Teilnehmerfeld scheint ausgeglichener besetzt zu sein als in den letzten Jahren. Der Top-Favorit USA musste in diesem Jahr noch vor Beginn der Weltmeisterschaft einen derben Rückschlag verarbeiten. Gut ein Dutzend der eingeplanten Spieler hatten ihrem Nationaltrainer Gregg Popovich abgesagt. Die Star-Spieler, die dem Team fehlen, sind Größen wie LeBron James (Los Angeles Lakers), Anthony Davis (LA Lakers) oder James Harden (Houston Rockets). Stars aus der NBA sind dennoch vertreten z.B. Harrison Barnes (Sacramento Kings) oder Donovan Mitchell (Utah Jazz).


      • Die WM startet am 31. August 2019 (9:30 Uhr) mit dem Spiel Angola – Serbien.
        Freuen Sie sich auf viele weitere spannende Begegnungen!
        Frankreich – Deutschland:
        So., 01. September 14:30 Uhr
        Deutschland – Dominikanische Republik:
        Di., 03. September 10:30 Uhr
        Deutschland – Jordanien:
        Do., 05. September 10:30 Uhr
        Viertelfinale:
        Di., 10. September 13:00 Uhr/15:00 Uhr
        Halbfinale:
        Fr., 13. September 10:00 Uhr
        Spiel um Platz 3:
        So, 15. September 10:00 Uhr
        Finale:
        So., 15. September 14:00 Uhr
      • MagentaSport Logo
        Vom 31.08. bis 15.09. alle Spiele der Basketball-WM hautnah erleben!
        Exklusiv bei MagentaSport: alle Spiele der Basketball-Weltmeisterschaft 2019 in China live und in bester HD-Qualität. Online, in den MagentaSport Apps und auf MagentaTV ab Kanal 301.
        Kostenlos für alle!
        Mehr erfahren unter
        magentasport.de/wm2019
    • Die Titelfavoriten

      Trotz der vielen Absagen wird der Weltmeister von 2014 erneut als Topfavorit auf den Titelgewinn gehandelt. Auch anderen Spitzenteams wie Serbien, Spanien und Frankreich werden Chancen eingeräumt.

      Gegen die Franzosen müssen die Deutschen schon in der Gruppenphase ihr Können beweisen, weitere Gegner sind Jordanien und die Dominikanische Republik. Doch Trainer Rödl ist positiv gestimmt: „Wir machen alles, um Frankreich zu schlagen.“
       

      Schon gewusst?

      • Nach der WM 2014 hat die FIBA den vierjährigen Turnus einmalig um ein Jahr verlängert, damit das Tunier nicht mehr im selben Jahr wie die Fußball-WM stattfindet.
      • Zum ersten Mal in der Geschichte treten 32 Teams bei einer Basketball-Weltmeisterschaft an, in den Jahren zuvor waren es nur 24.