Android™ 11 –
einen Evolutionsschritt weiter

Im September 2008 ging die erste Version von Android™ an den Start. 12 Jahre später stehen wir bei der 11. Version des mobilen Betriebssystems. Das Tolle: Selbst nach über einer Dekade hält Android™ spannende Neuerungen bereit.

  • Mehr Magenta: Android
  • Mehr Magenta: Süßigkeiten


  • Süße Überraschung?

    Mit der Veröffentlichung der aktuellen Version Android™ 10 ging Google neue Wege und verzichtete erstmals auf einen zuckersüßen Beinamen wie „Donut“, „Lollipop“ oder „Nougat“. Bei Android™ 11 wird es ebenso sein. Lediglich intern wird die neue Version als „Red Velvet Cake“ betitelt. Aber wie schon Julia ihren geliebten Romeo fragte: Was sagt ein Name? Sehen wir uns also an, was sich dahinter verbirgt.

Mehr Sicherheit, mehr Speed

Mit der neuen Version will Google vor allem die Sicherheits- und Privatsphäre-Einstellungen verbessern: App-Berechtigungen können beispielsweise temporär vergeben werden. Das bedeutet, dass Zugriffe auf Kamera, Mikrophon etc. nur so lange gewährt werden, wie die App auch genutzt wird. Mit dem Schließen der App erlöschen die Berechtigungen automatisch. Über den neuen Berechtigungsmanager erhalten Nutzer zudem eine genaue Übersicht darüber, welche App was darf. Bei Apps, die über einen längeren Zeitraum nicht genutzt werden, verfallen bereits erteilte App-Berechtigungen ebenfalls von alleine. So teilen Nutzer nicht unnötig sensible Daten.

Zudem ermöglicht Android™ 11 nun auch das nahtlose Aktivieren bzw. Deaktivieren einer zweiten SIM-Karte. Genauso werden der neue WLAN-Standard WiFi 6 und die Verschlüsselung nach WPA3 von Anfang an unterstützt. Ebenfalls neu: Die Android™ 11 Architektur ermöglicht neben „echtem 5G“ mit Standalone nun auch Non-Standalone Access (SA & NSA) unter Zuhilfenahme alter 4G-Netze. Sofern Ihr Smartphone und Ihr Mobilfunk-Anbieter den neuen 5G-Standard unterstützen, kann das neue superschnelle Netz also kommen. Ob das Netz in Ihrer Region schon ausgebaut ist, können Sie ganz einfach hier einsehen: telekom.de/netzausbau


      • 5G-Smartphones –

        Ihre Ausrüstung für ein neues Zeitalter

        Gaming in Echtzeit, beeindruckende VR-Erlebnisse und Höchstgeschwindigkeit beim Surfen – all das und mehr erwartet Sie mit 5G. Finden Sie jetzt das Smartphone, mit dem Sie in die Zukunft starten.


        Mehr erfahren

      • Mehr Magenta: 5G Android
  • Mehr Magenta: Paar schaut auf das Smartphone mit Android


  • Einfach komfortabel

    Die Bedienung von Chats wird mit der neuen Android™-Version einfacher: Für Apps und Messaging-Dienste wie Facebook, WhatsApp und Twitter wird es Blasen, sogenannte „Bubbles“ geben, die Schnellantworten ermöglichen. Multitasking wird damit um einiges leichter. Außerdem werden für den besseren Überblick sämtliche Notifications aller Messenger-Apps an einem Ort gebündelt.

    Wer oft im Flieger sitzt und dabei gerne Musik hört, dürfte sich zudem darüber freuen, dass Bluetooth® beim Wechsel in den Flugmodus nicht mehr automatisch deaktiviert wird, sondern nahtlos weiter funktioniert. So können Sie Ihre Lieblingsmusik ganz unbeschwert auf Ihren kabellosen Kopfhörern genießen. Verbundene Geräte wie z. B. SmartHome Komponenten können jetzt angewählt und gesteuert werden, in dem man einfach nur lange auf den An-/Aus-Knopf drückt.

    Gleichzeitig ist es nun möglich, ganz einfach zwischen den Geräten hin und her zu wechseln. Android™ Auto funktioniert ab der neuen Version in allen kompatiblen Autos und mit jedem Smartphone – bislang war diese Funktion nur Besitzern von Samsung oder Google Smartphones vorbehalten. Was aber besonders sehnsüchtig erwartet wurde: Mit dem integrierten Screen Recoder benötigen Tonaufnahmen von nun an keine separate App mehr, sondern lassen sich auch direkt mit Android™ 11 erstellen.

Immer auf dem neuesten Stand

Eine weitere Innovation betrifft System-Updates. Viele Smartphone-Nutzer dürften das Problem kennen: Ein neues Update wird installiert, hat aber noch ärgerliche Fehler. Aktualisierungen, die diese Fehler wieder beheben, sind oft nicht sofort verfügbar. Mit Android™ 11 wird es möglich, ein Update auf Probe zu testen. Funktioniert alles einwandfrei, kann es dauerhaft installiert werden. Wenn nicht, lässt es sich mit dem nächsten System-Neustart wieder entfernen.

Und es gibt noch weitere wesentliche Vorteile: Einzelne Systemmodule beziehen ihre Updates künftig über den Play Store. So können Sicherheitslücken immer schnell geschlossen werden, ohne dass dafür ein großes Komplettupdate nötig wäre.


      • Deine Musik, nebengeräuschfrei: JBL Tune 750 BT NC Over-Ear-Bluetooth®-Kopfhörer

        Blenden Sie per Knopfdruck Umgebungsgeräusche ein oder aus und lassen Sie Ihrer Musik und Ihrer Inspiration freien Lauf. Dank Multi-Point-Verbindung mit bis zu zwei Bluetooth®-Geräten verpassen Sie dabei dennoch nie einen Anruf auf Ihrem Smartphone.

        Jetzt sichern

      • Mehr Magenta: JBL Tune 750 BT NC Over-Ear-Bluetooth Kopfhörer
  • Mehr Magenta: Android Versionen
  • Welche Geräte erhalten das Update auf Android™ 11?

    Dass Google zunächst seine eigenen Geräte aktualisiert, ist verständlich. Sollten Sie also eines der letzten Google Pixel Modelle besitzen, werden Sie zu den ersten gehören, die die neuen Funktionen testen können. Auf aktuellen Modellen von Nokia und OnePlus werden Sie ebenfalls zeitnah die neue Version installieren können. Für Geräte anderer Hersteller könnte es etwas länger dauern, bis das Update verfügbar ist.

Weitere Artikel