• +++ Regionale Unwetter +++

    Durch die Unwetter in den vergangenen Tagen kommt es vermehrt zu Störungen und erhöhten Wartezeiten an unseren Hotlines. Wir bitten um Ihr Verständnis und möchten Sie bitten, aktuell nur dringende Störungen telefonisch zu melden. 

    Weitere Informationen

Voice Biometrie

  • Technologie und Sicherheit

    Die Sprachbiometrie wird weltweit bereits seit vielen Jahren von Banken und Versicherungen zur Identifikation eingesetzt. Auch in Europa wird heute die Stimme immer öfter zur Identifikation genutzt. Sie gilt gegenüber anderen biometrischen Techniken wie Gesichts-, Iris- oder Fingerabdruck-Erkennung deutlich fälschungssicherer. Die Stimme eines Menschen ist einzigartig. Form und Größe des Stimmapparates, des Mundes und der Zähne sind nur einige der Merkmale die die Einzigartigkeit einer Stimme ausmachen. Im Gegensatz zu anderen biometrischen Systemen berücksichtigt die Sprachbiometrie auch charakteristische Merkmale wie den Akzent oder den Sprachrhythmus.. Bei der Erstellung des Stimmabdrucks oder englisch Voiceprint, wird nicht die Stimme gespeichert sondern ein mathematischer Algorithmus, der aus den vielen charakteristischen Merkmalen der Stimme berechnet wird. Der so erstellte Stimmabdruck lässt dann keine Rückschlüsse auf die Person zu und die Stimme kann daraus nicht wiederhergestellt werden.

  • Abgabe Stimmabdruck

    Um einen Stimmabdruck abzugeben, sprechen Sie einen festgelegten Satz, die sogenannte Passphrase dreimal nach. Aus diesen drei Aufzeichnungen extrahiert das biometrische System die charakteristischen Merkmale der Stimme und komprimiert diese in einem Berechnungsverfahren zu einem digitalen Muster. Dieser mathematische Algorithmus ist der Stimmabdruck oder im Englischen der Voiceprint. Es wird nicht die Stimme selbst gespeichert und diese ist aus dem Stimmabdruck auch nicht wiederherstellbar. Wenn Sie einen Stimmabdruck hinterlegt haben, werden Sie bei Ihrem nächsten Anruf aufgefordert zu ihrer Identifikation die Passphrase “Bei der Telekom ist meine Stimme mein Passwort“ nachzusprechen. Diese Aufzeichnung wird dann mit ihrem hinterlegten Stimmabdruck verglichen. Stimmt beides überein kommen Sie identifiziert zum Berater, der sich direkt um ihr Anliegen kümmern kann.

  • Nutzen

    Als Telekom-Kunde mit Stimmabdruck brauchen Sie sich keine Nummern oder Kennwörter mehr zu merken. Das macht es für Sie nicht nur einfacher sondern spart auch Zeit beim Berater, da er sich sofort um Ihr Anliegen kümmern kann. Ein weiterer Vorteil liegt in der Sicherheit dieser Technologie, sie gilt als fälschungssicherer als die Gesichts-, Iris- oder Fingerabdruck-Erkennung. So setzen heute auch Banken und Versicherungen die Sprachbiometrie zur sicheren Identifikation ein.

Unsere Lösungsvorschläge