• Aktuelle Informationen zur Coronavirus Pandemie

    Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise zum Techniker*innen Termin, zur aktuellen Situation der Telekom Shops und der Übermittlung anonymisierter Mobilfunkdaten an das Robert-Koch-Institut zur Unterstützung bei der Bekämpfung des Coronavirus (SARS-CoV-2).

    Mehr Informationen

Was ist der Unterschied zwischen Sprecher-Erkennung und Spracherkennung?

Bei der SprachID (Sprachbiometrie oder Sprecher-Erkennung) werden die individuellen Merkmale der Stimme einer Person ermittelt. Der dabei erstellte Stimmabdruck - die SprachID - wird dazu genutzt, die Identität einer Person eindeutig zu erkennen und nachzuweisen. Einfach ausgedrückt: Es geht um die Beantwortung der Frage: "Wer bist Du?"

Im Unterschied dazu befasst sich die Spracherkennung mit dem Inhalt des Gesprochenen. Hier wird analysiert und interpretiert was die gesagten Wörter bedeuten, um entsprechend darauf reagieren zu können. Die zu beantwortende Frage hierbei: "Was hast Du gesagt?"