Erleben, was verbindet.

Ich nutze Magenta SmartHome. Was passiert, wenn der Strom oder mein Internet ausfällt?

Wenn Sie eine Home Base (2. Generation) in Ihrem SmartHome-Heimnetz verwenden, können Sie bei einem Strom- oder Internetausfall eine Absicherung für das SmartHome-Heimnetz schaffen, indem Sie einen Telekom Speedstick V verwenden. Bei einem Ausfall wird die Home Base eine 3G-Verbindung über das Mobilfunknetz aufbauen.

So können Sie alle Geräte, die über ein Funkprotokoll direkt mit der Home Base verbunden sind (Homematic, ZigBee) weiterhin über das Internet steuern.

Geräte, die über WLAN oder LAN angebunden sind, können dann nur noch lokal innerhalb des Heimnetzwerks gesteuert werden.

Wichtig: Bei der SIM-Karte, die in den LTE-Stick eingesetzt wird, muss zuvor die Prüfung der SIM-PIN abgeschaltet werden. Danach kann der Stick in der Home Base in den dafür vorgesehen USB Anschluss gesteckt werden.

Absicherung mit Batterien

Die Home Base (2. Generation) kann mit einer handelsüblichen unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) verbunden werden und kann bei Stromausfall betrieben werden. Die unterbrechungsfreie Stromversorgung muss eine Ausgangsspannung von 12 V und einen Ausgangsstrom vom bis zu 1 A leisten können.

Hinweis: Die Zentrale Home Base (1. Generation) und der Speedport Smart sind nicht kompatibel mit dem Telekom Speedstick V.