Erleben, was verbindet.

Mit wie vielen Geräten kann ich die Magenta SmartHome App nutzen?

Magenta SmartHome ermöglicht die Einbindung von smarten Geräten in einem Einfamilienhaus oder einer Wohnung. Es kann typischer Weise, je nach eingesetzter Zentrale, die folgend aufgeführte Anzahl von Geräten der verschiedenen Funkstandards DECT ULE, Homematic/Homematic IP 1, ZigBee und LAN/WLAN innerhalb einer Installation betrieben werden.


Speedport Modelle, die Smart Home unterstützen:

Bis zu 50 Geräte der verschiedenen Funkstandards, davon

  • bis zu 50 ZigBee, DECT ULE oder Homematic IP Geräte
  • bis zu 2 Kameras
  • bis zu 10 über WLAN/LAN eingebundene Geräte


Home Base der 2. Generation:

Bis zu 80 Geräte der verschiedenen Funkstandards, davon

  • bis zu 50 ZigBee Geräte
  • bis zu 4 Kameras
  • bis zu 15 über WLAN/LAN eingebundene Geräte


Durch die überwiegend per Funk angebundenen Geräte sind Übertragungsstörungen bei spezifischen Installationen an funktechnisch schlecht erreichbaren Stellen und durch Fremdeinwirkung möglich.

Den reibungslosen Betrieb einer Mehrzahl von identischen bzw. baugleichen Geräten ist deshalb nur in haushaltsüblichen Mengen gewährleistet.

Beim Anlegen von Regeln und Szenen können sich durch umfangreiche Bedingungen Einschränkungen ergeben, die von der jeweiligen Installation abhängig sind. Wir empfehlen deshalb, nicht mehr als 10 schaltbare Geräte in einer Regel oder Szene einzubinden.


1 Homematic/Homematic IP unterliegen einem gesetzlich vorgeschriebenen Duty Cycle. Dieser limitiert die Sendedauer der Geräte auf 36 Sekunden innerhalb einer Stunde. Werden viele solcher Geräte gleichzeitig in Profilen, Szenen oder Regeln verwendet, kann dies zur Überschreitung der zulässigen Sendedauer und damit zu Einschränkungen der Funktion dieser Geräte führen.