Erleben, was verbindet.

Wie kann ich die Übermittlung meiner Rufnummern zum Angerufenen zulassen oder verhindern?

Wenn die Rufnummernübermittlung grundsätzlich aktiv ist, können Sie die Übertragung im Einzelfall unterbinden

Die Übermittlung der Rufnummer können Sie für Standard- und Universalanschlüsse kostenfrei unter 0800 33 01000 bestellen oder abbestellen. Damit entscheiden Sie, ob Ihre Rufnummer übermittelt wird oder nicht.

Wenn Sie an einem Universal-Anschluss (ehemals ISDN) bei einzelnen Gesprächen die Rufnummer unterdrücken möchten, schauen Sie in die Bedienungsanleitung Ihres Telefons, wie es für Ihr Gerät funktioniert.

In aller Regel können Sie die fallweise Unterdrückung Ihrer Rufnummer mit der folgenden Tastenkombination vornehmen:

*31#Zielrufnummer

Wenn Sie das Telefonat beenden, ist die Rufnummernanzeige wieder aktiv.

Wenn Sie einen MagentaZuhause bei der Telekom nutzen (oder aber einen Bestandstarif mit Internet-Telefonie), können Sie die Rufnummernübermittlung im Telefoniecenter selbst ändern. 

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie es funktioniert, wenn Sie sich eingeloggt haben:

  • Wählen Sie die gewünschte Rufnummer aus und klicken Sie auf "Weiter".

Rufnummer auswählen

  • Wählen Sie anschließend "Rufnummer unterdrücken".

Rufnummer unterdrücken

  • Setzen oder entfernen Sie den Haken bei der gewünschten Option. Sie brauchen nicht extra zu speichern, die Änderung wird nach ca. 2 Minuten wirksam.

Rufnummernunterdrückung

Tipp: Die Änderung im Telefoniecenter hat nicht den gewünschten Erfolg? Das kann daran liegen, dass bei einem anderen Gerät, z. B. Router oder Telefon, noch Einstellungen vorhanden sind, die die gewünschte Rufnummernanzeige nicht zulassen. Bitte werfen Sie zur Lösung einen Blick in die Bedienungsanleitung Ihres Geräts.