• Aktuelle Informationen zur Coronavirus Pandemie

    Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise zum Techniker*innen Termin und zu den vorübergehend geschlossenen Telekom Shops.

    Mehr Informationen

Wie gelangen Passwörter in den Besitz von Kriminellen und was sollte ich dagegen tun?

Wenn Passwörter zu kurz gehalten werden, dann gelingt es dem Angreifer z. B. mit ein wenig Wissen über häufig verwendete Buchstabenkombinationen das Passwort zu erraten.
Aber auch ein genügend langes und sicheres Passwort schützt Sie nicht unbedingt davor, dass dieses gestohlen wird. Sei es, dass es Ihnen durch eine Schadsoftware auf Ihrem Rechner (z. B. 'Keylogger') über die Tastatureingabe abhandenkommt, oder Sie sich dazu verleiten lassen, es auf einer manipulierten Webseite einzutragen oder gar unbewusst per E-Mail zu versenden ('Phishing').

Grundsätzlich sollten Sie nie auf verschiedenen Portalen / für verschiedene Anwendungen die gleichen Zugangsdaten und vor allem das gleiche Passwort verwenden. Die bei den Zugangsdaten selbst gewählten Passwörter sollten immer länger als 8 Zeichen sein und verschiedene Zeichenklassen (Zahlen, Sonderzeichen, Kleinbuchstaben und Großbuchstaben) beinhalten.