MagentaEINS Plus
Rufnummernmitnahme – Die häufigsten Fragen

Sie möchten uns verlassen und haben Fragen zur Mitnahme Ihrer Rufnummern von Ihrem MagentaEINS Plus Anschluss zu einem anderen Telefon-Anbieter?

Auf dieser Seite haben wir die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

  • Was ist eine Rufnummernmitnahme?

    Bei einer Rufnummernmitnahme wechseln Sie den Anbieter, behalten aber Ihre Rufnummer. Das ist mit Mobilfunk-Rufnummern aber auch den Rufnummern des Festnetz-Anschlusses möglich.

  • Festnetz-Rufnummer mitnehmen

    Eine Mitnahme Ihrer Festnetz-Rufnummer zu einem anderen Anbieter ist nur als nachträgliche Portierung möglich. Sie können die Rufnummer also erst nach Kündigung Ihres MagentaEINS Plus Vertrags mitnehmen.

    Ihr Telekom Vertrag ist schon ausgelaufen? 
    Sie können Ihre Rufnummer noch bis zu 90 Kalendertage nach Vertragsende im Kundencenter zur Mitnahme freigeben.

    Wählen Sie dazu nach dem Login Ihren Vertrag aus und klicken Sie anschließend unter "Service" auf "Rufnummernmitnahme".

    Zur Rufnummernmitnahme

    Gut zu wissen: Den Anbieterwechsel sowie die Mitnahme der Rufnummer beauftragen Sie über Ihren neuen Anbieter.

  • Mobilfunk-Rufnummer mitnehmen

    Wenn Sie Ihre Mobilfunk-Rufnummer aus Ihrem MagentaEINS Plus Vertrag mit zu einem anderen Anbieter nehmen möchten, folgen Sie diesen Schritten: 

    1. Rufnummer freigeben
      Veranlassen Sie zur Rufnummernmitnahme im Kundencenter die Freigabe der Rufnummer (Opt-In). Wählen Sie dazu nach dem Login Ihren Vertrag aus und klicken Sie anschließend unter "Service" auf "Rufnummernmitnahme".
    2. Rufnummernmitnahme beauftragen
      Beauftragen Sie Ihren neuen Anbieter mit der Rufnummernmitnahme. Dieser hat dazu bis zu 30 Tage Zeit. In der Regel dauert der Vorgang 5 Tage.

    Hinweis: Sie bekommen bei erfolgreicher Übergabe Ihrer Mobilfunk-Rufnummer an den neuen Anbieter von uns eine neue Rufnummer zugewiesen, wenn das Vertragsende noch nicht erreicht ist oder wenn Sie Ihren Vertrag bei uns weiterführen möchten.

    Kann ich meine Rufnummer auch noch nach der Kündigung mitnehmen?
    Ja, eine Rufnummernmitnahme ist noch bis zu 90 Kalendertage nach Vertragsende möglich. In dieser Zeit müssen Sie die Rufnummer freigeben und beim neuen Anbieter beauftragen (siehe Schritt 1 und 2).