Sie wollen unsere Seite verlassen? Sie haben noch Produkte im Warenkorb!

Globaler Wartelayer

Netz der Zukunft

Wir investieren für Sie in das Netz der Zukunft


Mehr erfahren

Ein leistungsstarkes Internet für alle.

Streamen, Surfen, Chatten: Immer mehr Menschen nutzen das Internet.
Allein zwischen 2010 und 2015 rechnen Experten mit einer Zunahme des
Internetverkehrs um das Zehnfache. Um dieser enormen Datenmenge
gewachsen zu sein, bauen wir unser Netz der Zukunft immer weiter aus.
Damit modernisieren wir unsere Netzinfrastruktur und entwickeln innovative
Dienste, die Ihr Leben vereinfachen.

Hier finden Sie weiterführende Infos zum Thema Netzausbau.

Mehr Transparenz für unsere Kunden

In den letzten Wochen und Monaten wurde viel über unsere Pläne diskutiert, in Festnetzverträgen ab 2016 die bereitge- stellte Datengeschwindigkeit ab einem bestimmten Datenvolu- men zu reduzieren. Dieser öffentlichen und rechtlichen Diskussion haben wir uns gestellt und werden einige Weichen neu ausrichten: in Zukunft werden wir noch klarer und ver- ständlicher zu unseren Tarifen und Produkten kommunizieren.

Wir möchten, dass für unsere Kunden verständlich ist, was sie von unseren Tarifen erwarten können. Daher nehmen wir die entsprechende Volumenklausel aus den Leistungsbeschrei- bungen unserer Festnetzverträge heraus.

In unseren Tarifen werden wir zukünftig noch stärker auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden eingehen. Deshalb werden wir neben Flatrates im Festnetz in Zukunft auch Volumentarife anbieten, die günstiger sind. An der Ausgestaltung dieser neuen Tarife arbeiten wir zurzeit.

Mehr erfahren Sie in unserem Blog.

Michael Hagspihl, Marketingchef Telekom Deutschland, erläutert die Neuerungen in einem Video-Interview:
Telekom verspricht mehr Transparenz bei Tarifen

Fragen und Antworten

Hier haben wir einige Informationen für Sie zusammengetragen:

1) Was bedeuten die Änderungen für bestehende Verträge?

Für alle bisherigen Festnetzverträge mit Volumenbegrenzung gilt: Die Kunden können sie ohne Beschränkung nutzen. Die entsprechende Volumen-Klausel in denjenigen Tarifen, bei denen der Kunde über das Festnetz surft, wird nicht angewendet. Die Kunden müssen dafür nicht aktiv werden. Ab dem 5. Dezember 2013 ist diese Klausel zudem in allen Festnetzverträgen ersatzlos entfernt worden.

2) Was bedeuten die Änderungen für zukünftige Verträge?

Wie wir bereits im Mai angekündigt haben, werden wir neben Flatrates im Festnetz in Zukunft auch Volumentarife anbieten, die günstiger sind. Vielnutzer beanspruchen mehr Leistung und werden deshalb auch bereit sein, mehr zu zahlen als Durchschnittsnutzer. Wir halten das für fair. Zu dieser Differenzierung des Tarifportfolios gibt es keine Alternative: Das Datenvolumen steigt rapide, deshalb müssen die Netze ausgebaut werden und das kostet Milliarden. Wie die Tarife in Zukunft im Detail aussehen, wollen wir im Dialog mit unseren Kunden entwickeln.

3) Wie verhält es sich mit Mobilfunk?

Auch im Mobilfunk wollen wir mehr Transparenz. Wie die Tarife in Zukunft im Detail aussehen, wollen wir im Dialog mit unseren Kunden entwickeln.

4) Was versteht die Telekom unter Transparenz?

Durch unsere zukünftigen Maßnahmen zur Transparenz wollen wir den Kunden die Auswahl des für sie oder ihn individuell gewünschten Tarifs weiter erleichtern. Bereits angekündigt haben wir hierfür ein einheitliches Produktinformationsblatt für die einzelnen Tarife. Seit Mitte des Jahres arbeiten wir zudem mit der gesamten Branche an Messwerkzeugen für alle Kunden in Deutschland zur Messung der individuellen Internet-Geschwindigkeiten und Vergleichsmöglichkeiten. Mithilfe dieser und weiterer Maßnahmen schafft die Telekom größtmögliche Transparenz für die Kunden.

Fußnote
Die vollständigen Preis- und wichtigen Vertragsbestandteile erscheinen, wenn Sie mit Ihrer Maus auf das Symbol klicken.

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Für das Versenden von Geräten fallen Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an. Bei Zahlung per Nachnahme übernimmt die Telekom die zusätzlich anfallende Nachnahmegebühr in Höhe von 2,00 Euro. Der Versand erfolgt in einer umweltfreundlichen Verpackung.